Remagen feiert im Mai das UNESCO-Welterbe

RIGOMAGVS-Fest zur Übergabe der Welterbeurkunde mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer

0

Remagen – Das ehemalige römische Kastell RIGOMAGVS wurde im Sommer 2021 als rheinland-pfälzischer Bei-trag zur transnationalen Welterbestätte „Grenzen des Römischen Reichs – Niedergermanischer Li-mes“ in die Welterbeliste der UNESCO eingetragen.

Die Stadt Remagen wird aus diesem Anlass in Kooperation mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz erstmals das RIGOMAGVS-Fest veranstalten. In diesem Rahmen wird am Wochenen-de des 07. und 08. Mai 2022 auch die Übergabe der Welterbe-Urkunde durch das Auswärtige Amt an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die Stadt Remagen gefeiert.

Besucherinnen und Besucher des RIGOMAGVS-Festes erwartet in der Remagener Altstadt ein vielfäl-tiges und spannendes Programm rund um das Leben in einem römischen Kastell, so wie es in Remagen vom 01. bis ins 4. Jahrhundert n. Chr. existierte. Eine große Zahl von Gruppen und Einzel-darstellern werden das römische Militär- und Zivilleben dieser Zeit wiederaufleben lassen und für Jung und Alt erlebbar machen. An fast allen Ständen gibt es Mitmachangebote oder Vorführungen z.B. von Gladiatoren. Darüber hinaus gibt es Informationsstände von verschiedenen Museen und In-stitutionen und parallel ein verkaufsoffenes Wochenende des Remagener Einzelhandels.

Bürgermeister Björn Ingendahl ist sich sicher, dass die Stadt Remagen mit dieser neuen Veranstal-tung ihr römisches Erbe stärker in den Fokus rücken kann. „Das RIGOMAGVS-Fest wird ganz im Sinne der UNESCO dazu beitragen, das Bewusstsein für das Erbe der Menschheit und dessen Bedeutung auch für unsere heutige Zeit zu schärfen. Wir sind in Remagen stolz, Teil dessen zu sein.“

Weitere Informationen zum RIGOMAGVS-Fest und zum UNESCO-Welterbe in Remagen sind unter www.rigomagus.de zu finden.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein