Revanchiert sich der HFV für die 1:3-Niederlage?

HFV empfängt Mittwochabend im Mittelrheinpokal FV Endenich

0
hfv gegen endenich (10)
Links der heutige HFV-Torschütze Jan Zoller (Szene aus dem Hinspiel im September 2021)

Bad Honnef – Der Frust über die unnötige 0:1-Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Wachtberg ist beim HFV Schnee von gestern. Morgen, Mittwoch, 27.10.2021, geht es um süße Trauben im Mittelrheinpokal oder auch Bitburger Verbands-Pokal. In der ersten Runde trifft der frischgebackene Kreispokalssieger aus Bad Honnef auf den FV Endenich.

Mit den Bonnern hat der HFV noch ein Hühnchen zu rupfen. Denn im Meisterschaftsspiel unterlagen die Grün-Weißen im vergangenen Monat auf eigenem Platz gegen den morgigen Gegner mehr als unnötig mit 1:3. Zu allem Überfluss verloren sie auch noch ihren Kapitän Benni Krayer mit einem Kreuzbandriss.

Auf Grund der vielen Verletzten muss Trainer Alex Halfen wieder auf U19-Spieler zurückgreifen. Die haben bislang ihre Sache ziemlich gut gemacht und werden auch morgen – so ist es zu erwarten – erneut mit voller Power auflaufen. Alex Halfen kündigt an, dass fast exakt dieselbe Mannschaft zu sehen sein wird, die gegen Wachtberg auf dem Platz stand.

Gewinnt der HFV, können sich die Fans in der 2. Runde möglicherweise auf einen attraktiven Gegner freuen, beispielsweise den Bonner SC, Viktoria Köln oder Fortuna Köln.

Anpfiff ist um 20 Uhr.

hfv
Tolles Spiel gemacht. Trotzdem bedeutete 2012 Fortuna Köln für den HFV „Endstation“ im Pokal. Trainer war damals Timo Morano

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein