Rosenfest offiziell eröffnet – Bürgermeister durfte Rosenkönigin „bützen“

0
1681

Bad Honnef | Mit Swing der Night Train Big Band der Musikschule Bad Honnef startete die Innenstadtgemeinschaft Centrum e.V. heute offiziell in den Vorsommer. Seit Jahren schreibt Bad Honnef mit seinen Märkten ein Erfolgskonzept. Nach Fühl dich Frühlich steht an diesem Wochenende mit dem Rosenfest das zweite Großevent in diesem Jahr auf dem Programm.

Centrum-Vorstandsvorsitzender Georg Zumsande wird nicht müde, auf die große Unterstützung durch die Stadt hinzuweisen und überließ wohl als Dank dem Stadtoberhaupt Otto Neuhoff die Vorstellung der diesjährigen Rosenkönigin Katharina Pantle und der Prinzessinnen Anna Reichstein und Caroline Brezing.

Kein Fest ohne Gestalter. In Bad Honnef ist dafür Jürgen Kutter zuständig. Auch diesmal holte er wieder viele interessante Händler nach Bad Honnef.

Beim Bummel durch die Rosenstadt, die bereits Samstag in der Mittagszeit ziemlich gut gefüllt war, wird der Besucher überall mit Rosendeko und interessanten Angeboten überrascht.
Ein wichtiger Partner in Bad Honnef ist die Bad Honnef AG. Die hat vor kurzem eine Vorteilskarte auf den Markt gebracht. Auf dem Kirchplatz gibt es dazu nicht nur ein Quiz, sondern auch die Möglichkeit, eine Vorteilskarte zu beantragen.

Wer Zukunft will, muss für Frieden sorgen. Mit ihrer Aktion „Tatort Frieden“ präsentiert die ev. Jugend eine Schaufensteraktion mit Friedensmotiven. Insgesamt wurden 18 Geschäfte mit Friedensmotiven gestaltet. Auf dem Markt besprühten die Jugendlichen eine Panzerattrappe, die bereits im Karnevalszug mit dabei war.

Eine ganz besondere Aktion findet in den früheren Geschäftsräumen der Post an der Bahnhofstraße statt. Dort kann man den Fluchtweg zweier Flüchtlinge verfolgen und sich ein Bild von einer typischen Flüchtlingsunterkunft machen.

Bis Sonntag, 18 Uhr, sind die Stände auf dem Rosenmarkt und die City-Geschäfte noch geöffnet.