Schlägerei nach Diebstahl bei Kaisers

0

Bad Honnef | Diebstahl mit Folgen. Beim Versuch des Ladendiebstahl im Kaisers-Supermarkt in der Bad Honnefer Hauptstraße entwickelte sich eine Schlägerei, bei der eine Person verletzt wurde und ärztlich behandelt werden musste.

Gegen 12.20 Uhr wurde ein 17-jähriger Jugendlicher bei einem Ladendiebstahl erwischt. Nachdem er auf sein Verhalten angesprochen wurde, ergriff er die Flucht.

Eine Zeugin beobachtet, dass der Junge seine Hand immer wieder unter die Jacke steckte. Daraufhin sprach sie ihn an, bekam als Antwort, dass er Süßigkeiten in der Tasche habe und diese jetzt auch bezahlen wolle.

Dem war offensichtlich nicht so. Der junge Mann drängelte sich an der Kasse an anderen Kunden vorbei und ließ dabei eine kleine Kiste mit Schnapsfläschchen fallen. Wert: neun Euro. Danach rannte er aus dem Geschäft. Die Zeugin und ein weiterer Mann liefen hinter dem Jugendlichen her. Im Bereich des Ausgangs kam es zu einer Rangelei. Dabei wurde ein Zeuge leicht an der Hand verletzt.

Bis zum Eintreffen der Polizei konnte der Jugendliche festgehalten werden. Wegen eines Betrages unter zehn Euro wird nun gegen den Jugendlichen ein Ermittlungsverfahren durchgeführt.

Thomasberg: 18-Jähriger mit Messer verletzt

In Thomasberg erlitt ein 18-Jähriger nach einem Streitgeschehen mit einer ihm bekannten Person in Königswinter-Thomasberg Schnittwunden im Beinbereich. Der 18-Jährige war am 27.02.2014, gegen 21.10 Uhr, von Passanten verletzt im Bereich des Auelweges aufgefunden wurden. Nach erfolgter Erstversorgung durch die alarmierten Rettungskräfte wurde der Verletzte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die alarmierten Polizeikräfte stellten vor Ort ein Messer sicher, bei dem es sich möglicherweise um die Tatwaffe handelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein