Vernetzen

Selhof

Schloss Hagerhof: Hagerhof verabschiedete Bernd Brück

Beitrag

| am

Schulleiterin Dr. Gudula Meisterjahn-Knebel und Geschäftsführer Michael Laufer verabschiedeten Bernd Brück (Mitte) in den Ruhestand. Meisterjahn-Knebel geht selbst in den Ruhestand

Bad Honnef-Selhof – Nach 28 Dienstjahren am Gymnasium Schloss Hagerhof verabschiedete Dr. Gudula Meisterjahn-Knebel zusammen mit Geschäftsführer Michael Laufer mit Bernd Brück einen beliebten Lehrer, der am Menzenberg mehr als nur gut in Erinnerung bleiben wird. Brück unterrichtete die Fächer Englisch, Geschichte, Sport und Physik.

Neben seiner langjährigen Tätigkeit als Vertrauenslehrer gehörte der Pädagoge Mitte der 90er Jahre zu denjenigen, die mit persönlichem und vor allem auch mit einem finanziellen Engagement die Schule am Menzenberg in einer ganz kritischen Situation buchstäblich retteten.

Seine Schulheimat Bad Honnef wird er jetzt mit seinem Geburtsort Eschweiler tauschen. Die Schüler hatten den beliebten Lehrer und Fan des 1. FC Köln in der Sporthalle mit der FC-Hymne verabschiedet.

Foto: Doppelter Abschied am Schloss Hagerhof: Die jetzt selbst in den Ruhestand gehende Schulleiterin Dr. Gudula Meisterjahn-Knebel und Geschäftsführer Michael Laufer verabschiedeten Bernd Brück (Mitte) in den Ruhestand

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Zustimmung zur Speicherung nach DSGVO

Ich stimme zu.

Bad Honnef

700 Unterschriften für die alte Streckenführung der Linie 566

Beitrag

| am

Bad Honnef. 700 Unterschriften Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger nahm heute Mittag Bürgermeister Otto Neuhoff im Rathaus entgegen. Übergeben wurden sie von Lieselotte Zastrow, Vorsitzende des Sozialverbands VdK, Bad Honnef, und Mitstreiterinnen. Grund: Seit über einem Jahr fährt die Buslinie 566 nicht mehr durch den Selhofer Ortskern.

Den wahren Grund hat der zuständige Rhein-Sieg-Kreis noch nicht öffentlich gemacht. Möglich wäre die Größe der Busse. Sie könnten in den engen Selhofer Straßen zu viel Schaden anrichten.

Für Neuhoff war der Termin heute eher entspannt, denn er steht voll auf der Seite der Selhofer. Es seien auch schon Gespräche geführt worden, bislang aber ohne Ergebnis. Weitere Treffen sollen folgen.

Die Größe der Busse ist für Lieselotte Zastrow kein Argument. Die seien schon immer so gewesen und außerdem könnten ja kleinere, umweltfreundliche eingesetzt werden. Die sollen allerdings zu teuer sein, ist aus dem Kreistag zu hören.

 

Weiterlesen

Selhof

Kirchenwache gesucht für die Ausstellung „Flucht bewegt“ in St. Martin

Beitrag

| am

Bad Honnef. Die Katholische Jugend Agentur Bonn hat mit Jugendlichen und der Künstlerin Jana Merkens zusammen eine Ausstellung zum Thema „Flucht bewegt“ konzipiert, die vom 02.12.-16-12-2018 im Sendungsraum Bad Honnef/Unkel und da in der Kirche St. Martin, Selhof, Station macht. Die Eröffnung der Ausstellung findet in der Familienmesse am 02.12.2018 um 11.30 Uhr statt.

Die Exponate zeigen verschiedene Situationen zum Thema Flucht. Es gibt Mitmachstationen, an denen die Ausstellungsbesucher selber aktiv werden können. Insbesondere für Kinder und Jugendliche ab der 3. Klasse ist der Besuch empfehlenswert.

Um die Kirche möglichst täglich offen zu halten, werden Personen gesucht, die während der Öffnungszeiten anwesend sind.

Geplant ist eine tägliche Öffnung der Kirche von 10.00 -12.00 Uhr und von 14.00 -17.00 Uhr. Während Gruppenführungen ist kein Wachpersonal nötig. Gruppenführungen sind auch außerhalb der angegebenen Öffnungszeiten möglich. Anmeldungen bitte im Pastoralbüro tel. 02224/ 93 15 63.

Wer einen oder mehrere Wachdienste übernehmen können, wird gebeten, sich im Pastoralbüro Bad Honnef zu melde oder sich in der in der Kirche St. Martin ausliegenden Liste einzutragen.

Weiterlesen

CityVideo

Powerkirmes op Selef ging heute Abend zu Ende

Beitrag

| am

Bad Honnef-Selhof. Das wars dann für dieses Jahr. Nach drei Tagen Powerkirmes mit Kirmesball, Frühshoppen und anderen Highlights ging heute Abend die Kirmes op Selef zu Ende.

Traditionell wurde der Kirmesmann vor der Martinskapelle verbrannt, der zuvor seine Heimat an der Fassade der Gaststätte Kaiser gefunden hatte.

Trotz des Regens am Sonntagabend fand die Kirmes so viel Zuspruch wie selten. Montagabend brauchte man schon ein bisschen Glück, um überhaupt einen Platz an der Theke oder der Rievkoochebude zu finden. Das Veedel lebt.

Mit einer Neuigkeit überraschten die Veranstalter die Besucher. In sicherer Entfernung wurde ein gigantisches Feuerwerk gezündet.

Im nächsten Jahr soll es weitere Entwicklung geben. Bad Honnef ist gespannt.

Die Eröffnung

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


Urselhofer Musikanten

Kölschrock und Krätzchen24. November 2018
Noch 7 Tage.

November, 2018

18Nov10:0016:00Aquarellausstellung der Malgruppe von Sankt Anna Selhof

19Nov19:0022:00HEIMATABEND des Heimatvereins Oberdollendorf

StraßenNews

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X