Bad Honnef

Schnee macht Verkehrsteilnehmern zu schaffen – Verletzte in Königswinter

Bad Honnef/Königswinter | Zahlreiche Unfälle registrierte heute nach dem Schneefall die Polizei. zwischen fünf und zehn Uhr ereigneten sich im Raum Bonn und Umgebung 30 Verkehrsunfälle,  davon fünf in Königswinter und Bad Honnef.

Bei einem Pkw-Unfall in Königswinter wurden eine 46-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Fahrer auf der Bergstraße ins Schleudern, geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dann mit dem Fahrzeug der Frau.

Da auch in den kommenden Tagen mit winterlichen Straßenverhältnissen zu rechnen ist, gibt die Polizei Bonn Tipps für eine sichere Fahrt:

– Bei Schnee- und Eisglätte schreibt die Straßenverkehrsordnung entsprechende Bereifung vor: Als entsprechende Bereifung gelten Reifen mit dem Alpine-Symbol (Bergpiktogramm mit Schneeflocke). Allwetter- oder Ganzjahresreifen (mit M+S Kennzeichnung) können im Rahmen einer Übergangsregelung bis 2024 genutzt werden. Denken Sie daran: Winterreifen sorgen u.a. für einen kürzeren Bremsweg, welcher unter Umständen lebensrettend sein kann.

– Fegen Sie vor dem Fahrtantritt den Schnee vom Autodach und der Motorhaube. Es besteht die Gefahr, dass der Schnee während der Fahrt vom Dach auf die Front- und Heckscheibe geweht wird und Ihnen dort die Sicht nimmt.

– Machen Sie beschlagene oder zugefrorene Scheiben frei. Wer nur ein Guckloch frei kratzt, riskiert einen Verkehrsunfall und ein Bußgeld sowie Punkte in der “Verkehrssünderdatei” in Flensburg.

Vorheriger ArtikelNächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

X
X