„Es lebe der Friedhof“ – Schulkinder setzten Krokuszwiebeln aus

0

Bad Honnef-Selhof – „Es lebe der Friedhof“! Diesen Aufdruck zeigte Manuela Brammer von der Friedhofsgärtnerei Paeseler auf ihrem T-Shirt. Treffender lässt sich die Situation heute Vormittag auf dem Neuen Friedhof in Bad Honnef nicht beschreiben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über 300 Bad Honnefer Grundschüler setzten dort einen Teil von 200.000 Krokuszwiebeln in die Erde und machten außerdem wahr – Leben pur.

Diether Habicht-Benthin hat mit seinem Verein, der Initiative Wirtschaft für Bad Honnef, die Krokusse in dieser Menge nach Bad Honnef gebracht.

Was die Menschen anging, klappte heute alles perfekt. Lediglich die Technik streikte. Weil der Trecker defekt war, konnte die maschinelle Bepflanzung erst später stattfinden.

Im Frühjahr wird dann das bunte Ergebnis zu sehen sein.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein