Bad Honnef – Nach Hansjörg Tamoj legt mit Sebastian Wolff ein weiteres Bad Honnefer CDU-Urgestein sein Ratsmandat nieder. Allerdings ist diesmal der Anlass ein anderer. Der langjährige Fraktionsvorsitzende der CDU im Rat der Stadt Bad Honnef stellt sich neuen beruflichen Herausforderungen und übernimmt ab November die Leitung des “Amtes des Büros des Oberbürgermeisters” der Stadt Neuwied. “Auf diese neue Aufgabe möchte ich mich mit vollem Einsatz konzentrieren. Darüber hinaus habe ich zurzeit familiäre Angelegenheiten, die meine verbleibende Freizeit massiv beanspruchen“, erklärte Wolff.

Die Ratsarbeit habe ihm immer große Freude bereitet, so das scheidende Ratsmitglied. Ein Meilenstein sei für ihn beispielsweise “die positive Entwicklung in der Innenstadt mit den Plänen zum Ausbau des Saynschen Hofes”.

Jonathan Grunwald, Vorsitzender der CDU Bad Honnef, bedauert diesen Verlust für die Fraktion sehr: „Sebastian Wolff hat über mehr als zwei Jahrzehnte die Kommunalpolitik in Bad Honnef maßgeblich geprägt. Er war eines der kommunalpolitischen Gesichter der CDU.” Über die Nachfolge wollen Partei und Fraktion zeitnah beraten.

Sebastian Wolff, der zum Ende des Monats seine Ratsarbeit beendet, war 22 Jahre lang Mitglied des Rates und seit 17 Jahren Vorsitzender der CDU- Fraktion. Während seiner Ratstätigkeit hat er in verschiedenen Fachausschüssen mitgearbeitet. In den letzten Jahren war er als Vorsitzender des städtischen Verkehrsausschusses, des Planungsausschusses und zuletzt des Vergabeausschusses tätig.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein