Senay Duzcu: „Hitler war eine Türkin?!“

0
2290

Bad Honnef – Was haben Stefan Raab, Johannes Rau und Senay Duzcu gemein? Ihnen wurde der Deutsch-Türkische Freundschaftspreis verliehen. Den bekommen Menschen, die sich für die Verbesserung der deutsch-türkischen Freundschaft einsetzen und wird vergeben von der Deutsch-Türkischen Freundschaftsföderation.

Senay Duzcu ist aber auch die erste weibliche türkische Stand-up-Comedian. Nun gastiert sie am 17. Mai 2019 im Bad Honnef hautnah-Kleinkunstkeller.

Die Tochter aus einer klassischen Gastarbeiterfamilie sprengt jede Schublade: Sonderschülerin und Stipendiatin für Hochbegabte. Legasthenikerin mit Architektur-Diplom.

Für sie ist es wichtig, die Kulturunterschiede aus Sicht einer türkischen Frau zu zeigen und deren Zweideutigkeit auf witzige Art und Weise zu präsentieren. Ihr neues Programm: „Hitler war eine Türkin?!“

Die Idee zu dem Programm hatte Duzcu, als sie von einem nichtdeutschen Mitbürger im Zug mit „Du Hitler“ beschimpft wurde, nachdem sie ihn gebeten hatte, sein Rad ordentlich abzustellen, damit die Fahrgäste in den Zug einsteigen können.

Eigentlich will Senay Duzcu nur richtig in Deutschland ankommen und die Ordnung achten. Als der Komikerin beim Schminken vor einem Auftritt der künstliche Wimpernstreifen versehentlich vom Oberlid auf die Oberlippe schwebt, fällt es ihr wie Schuppen von den Augen: Man kann es mit dem „Anpassen“ auch übertreiben.

Duzcu provoziert. Jeder Versuch, ihr einen Stempel aufzudrücken, scheitert: Als Deutsch-Türkin ist sie den Ewiggestrigen „zu modern“, den Jüngeren „zu traditionsgebunden“, den Männern als selbstständige Frau „zu emanzipiert“.

Seit vielen Jahren gehört Senay zu den gefragtesten Comedy-Migrantinnen des Landes, macht Comedy mit Tiefgang. In ihrem aktuellen Programm erzählt sie über eigene Alltagserfahrungen und „typische Migrantenthemen“ und setzt dem Ganzen mit lebendiger Mimik und Gestik das Sahnehäubchen auf.

Dabei lässt sie fast keine Nationalität aus und lehrt die Nazis, dass die Osmanen schon längst nicht mehr vor den Toren Wiens stehen, sondern stattdessen gemütlich auf ihren Balkonen im Ruhrgebiet ganze Lämmer grillen.

Freitag, 17.05.2019, 20.30 Uhr
hautnah-Kleinkunstkeller
53604 Bad Honnef, Bergstr. 21
Eintritt: 15 EUR/ erm. 12 EUR
Vorverkauf: Brunnencafé, Bad Honnef. Hauptstr./Kirchstr.

Karten online.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein