Vernetzen

Kulturmeile

Sigurd Hole Trio im Feuerschlösschen

Beitrag

| am

Sigurd Hole Trio | Foto: Ingvil SkeieL-Jones

Bad Honnef-Rommersdorf. Am Donnerstag, 11. Oktober (19.30 Uhr), spielt das Sigurd Hole Trio im Feuerschlösschen. Der WDR macht einen Mitschnitt.

Nach seiner Zusammenarbeit mit dem Eple Trio und mit Karl Seglem‘s Accoustic Quartett hat der norwegische Bassist und Komponist Sigurd Hole zusammen mit Jarle Vespestad am Schlagzeug und Håkon Aase an der Violine ein neues Musikprojekt geschaffen. Inspiriert von der traditionellen Musik der indischen, arabischen und norwegischen Volksmusik, erkundet das Trio verschiedene Elemente dieser alten musikalischen Traditionen und kombiniert sie mit ihren eigenen Ausdrucksformen als improvisierende Musiker von heute. Das Ergebnis ist eine einzigartige Mischung aus östlichen und westlichen Musiktraditionen – eine Art offene Kammermusik, die von Zuhörern als eine wunderschöne, magische und jenseitige Erfahrung beschrieben wird.

Im Vorprogramm treten Thomas Monnerjahn & Ismael Alcalde auf. Monnerjahn & Alcalde bilden ein Gitarrenduo, das eine Fusion aus Jazz und Flamenco bietet. Sie spielen Stücke aus dem Repertoire des berühmten Gitarrentrios Paco de Lucia / John McLaughlin / Al di Meola („Friday Night in San Francisco“), darüber hinaus auch lateinamerikanische Gitarrenmusik, Gipsy-Jazz und klassische spanische Gitarrenmusik.

Am Freitag, 26. Oktober (ab 19.30 Uhr) ist die Palatka Band aus Transsylvanien im Weinhaus Steinbach, Bad Honnef, Spiessgasse 2, zu Gast.

Eintritt: 15,- €, ermäßigt 11,- €. , bis zum 14. Lebensjahr freier Eintritt. Abendkasse + 2,50 €. Vorverkauf bei Guthy’s Depot, Bahnhofstr. 8 und in der Stadtinfo im Rathaus. Telefonische Vorbestellung: 02224 75011 oder 0176 63654368

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Kulturmeile

Stadtgarten: Jetzt gibt’s das “Nein”-Lied

Beitrag

| am

Bad Honnef. Bislang gab’s nur sachliche und emotional geführte Debatten zum Thema Bebauung des nördlichen Stadtgartens. Nun schlägt die Muse zu. “Lebendiges Bad Honnef” hat einen Song veröffentlicht.

Ein bisschen früher, und er hätte bei Ein Song für Honnef teilnehmen können.

Finale “Ein Song für Honnef”

Weiterlesen

Kulturmeile

Ella Anschein gewinnt Leverkusener Kleinkunstpreis

Beitrag

| am

Bad Honnef. Zum ersten Mal wurde der Leverkusener Kleinkunstpreis vom Scala Club vergeben. Den gewann am Freitag  Ella Anschein mit ihrem Slam „Vom großen Entzücken, wenn einer sich auszieht“.

Das Bad Honnefer Publikum konnte sich bereits Anfang des Jahres von den Qualitäten der 21-jährigen Bonnerin überzeugen, als sie das 90-Minuten-Stück im hautnah-Kleinkunstkeller präsentierte.

2019 wird Ella Anschein zweimal im Kleinkunstkeller zu sehen sein – solo und mit Partner Florian Kalff. Mit ihm spielt sie “Der alte Mann und das Mädchen” frei nach “Das Liebesleben der Hyäne” von Charles Bukowski.

Weiterlesen

Kulturmeile

Große Sängerin verabschiedete sich auf der kleinsten Bühne vom Showgeschäft

Beitrag

| am

Bad Honnef. Vor ausverkauftem “Haus” spielte die Singer-Songwriterin Katja Werker gestern Abend im hautnah-Kleinkunstkeller auf der (vermutlich) kleinsten Bühne im Siebengebirge ihr letztes Livekonzert. Nach fast 25 Jahren will sie sich nicht länger den Strapazen des Showgeschäfts aussetzen. Auf ihrer Website erklärt Werker ausführlich, was sie bewogen hat, sich von den Bühnen zu verabschieden.

Mit Songs von ihrer letzten CD “Magnolia” begeisterte sie bei “hautnah” das Publikum, das aus Nah und Fern angereist war. Aber auch ältere Hits, unter anderem von ihrem Debütalbum Contact Myself aus dem Jahr 2000, gehörten zu ihrem Repertoire.

Abschlussselfie mit Publikum | Foto: Florette Hill

Ganz großes Kino lieferte die gebürtige Essenerin mit ihren Interpretationen von “The Boxer” (Simon & Garfunkel) und David Bowies China Girl.

Werker trat insgesamt dreimal im hautnah-Kleinkunstkeller auf. In diesem Jahr wurde sie mit “Magnolia” für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie “Liedermacher”nominiert.

“Hautnah” gings wieder im Hautnah-Kleinkunstkeller zu | Foto: Florette Hill

Weiterlesen

Tipps

Werbung & Veranstaltungstipps


Veranstaltungen

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Noch 5 Monate.
Anzeigen wimmeroth_logo

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt