So sehen Einfamilienhäuser in Rhöndorf aus

2

Bad Honnef-Rhöndorf – Wer erinnert sich noch? Vor Baubeginn versprach ein Banner, dass an dieser Stelle ein Einfamilienhaus entstehen würde.

Heute weiß jeder in Rhöndorf, wie Einfamlienhäuser am früheren Wohnort von Konrad Adenauer aussehen.

einfamilienhaus
Früheres Banner an einer Baustelle in Rhöndorf. Unbekannte fügten seinerzeit ein „K“ für „kein“ hinzu

Warum in Rhöndorf so ungefähr jeder bauen kann, wie er will, liegt an einer fehlenden Bauplanung. Die hat auf seiner gestrigen Sitzung der Bürger- und Ortsverein Bad Honnef gefordert. Denn es stehen weitere Bebauungen an, deren Architektur endgültig den historischen Kern des Veedels zerstören könnte.

DSCF6536
Fast fertiger Neubau in der Konrad-Adenauer-Straße
rheintalgaerten
Baugrube mit Baumrettung in der Konrad-Adenauer-Straße

 

2 Kommentare

  1. So sieht das neue „Einfamilienhaus“ in Bad Honnef SÜD aus:
    Rosenweg 8 – alles versiegelt bis auf wenige Zentimeter an die Grundstücksgrenze.
    https://www.google.de/maps/place/Rosenweg+8,+53604+Bad+Honnef/@50.6307337,7.2219768,94m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47bee55040c3bb87:0xbd429e7436856959!8m2!3d50.6308298!4d7.2224609

    Rosenweg 10 – auch ein kleines Häuschen
    War vor wenigen Tagen noch bei einer Bank in Bad Honnef zum Angebot.
    Als Grundstück / Renditeobjekt – mit Verweiss auf Nachbarbebauung „Paragraf 34 Baugesetzbuch“

    Das Angebot ist nicht mehr sichtbar. Schon verkauft?
    Gehts bald los? Zieht sich das jetzt weiter durch den Rosenweg nach „Paragraf 34“?

    Gerade von der grünen Partei bin ich entäuscht.
    Warum wird bei der Flächenversiegelung und anschl. Staderwärmungichts unternommen? oder macht ihr anschließend zum Ausgleich Dachbegrünung und Insektenkästen?

    Verstehen tue ich das alles nicht. Die Handlung von Politik & Verwaltung wirkt auf mich absolut gegensprüchlich. Man möchte hier unbedingt 30.000 und mehr Einwohner. Über die Folgen macht sich wohl kaum einer Gedanken …

    Mein Opa (auch aus Bad Honnef) hat mal gesagt:
    „Jung … wenn DU etwas nicht verstehst … Frage einfach danach: Wer profitiert davon?“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein