Sonia Knop & Atalya Laufer: „WEITER“

Sonderausstellung im Kunstraum im Rahmen des Projekts „Erinnerung und Gegenwart jüdischen Lebens in Bad Honnef“

0

Bad Honnef – Vor einiger Zeit hat die Stadt Bad Honnef das Projekt „Erinnerung und Gegenwart jüdischen Lebens in Bad Honnef“ initiiert. Im Rahmen dieses Projekts präsentieren zwei Künstlerinnen – Sonia Knop und Atalya Laufer – vom 24. Juli bis zum 7. August im Kunstraum Bad Honnef (Rathausplatz 3) einen Ausschnitt ihrer Werke unter dem Titel „WEITER“.

„Wie beziehen wir uns darauf und wie distanzieren wir uns davon, was uns viel zu nahe ist? Wir lassen sich die Lücken, die Brüche und die Möglichkeiten darin sichtbar machen?“ Diese Fragen stellen die beiden Künstlerinnen Sonia Knop und Atalya Laufer in und mit dieser Ausstellung, die in Kooperation des Vereins zur Förderung von Kunst & Kultur in Bad Honnef e.V. mit der Stadt Bad Honnef stattfindet.

Sonia Knop ist 1995 in Tomsk (Russland) geboren. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt/Main. Atalya Laufer ist 1979 in Israel geboren. Sie wuchs im Kibbuz Hazorea auf und lebt in Berlin.

In ihren Werken bewegen sich die beiden Künstlerinnen zwischen Abstraktion und Figuration und zeigen den Wunsch, Familienerinnerungen festzuhalten und zu bewahren, die sich sonst mit der Zeit verlieren würden.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 24. Juli, 11:00 Uhr
Dauer der Ausstellung bis 7. August
Kunstraum Bad Honnef, Rathausplatz 3
Öffnungszeiten: Do – Fr 16 – 19 Uhr, Sa – So 10 – 13 Uhr
http://www.kunstraum-badhonnef.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein