Bad Honnef – Zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Thema “Pflegebedürftig: wie finde ich die richtige Versorgungsform?“ hatten die SPD-Frauen in Bad Honnef eingeladen. Ziel war es,  in dem unübersichtlichen Pflegemarkt den Anwesenden eine erste Orientierung zu bieten, so Kerstin Salchow, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF),

Angesprochen waren sowohl Menschen, die sich um ihre eigene Zukunft Gedanken machen, als auch solche, die sich für ihre Angehörige einsetzen. Als Referentin sprach Annette Stegger, Regionalbeauftragte und Vorstandsmitglied im BIVA-Pflegeschutzbund mit Sitz in Bonn. Stegger ist auch SPD-Ratsmitglied in Bad Honnef.

Nach einem kurzen Überblick über die aktuellen bundespolitischen Herausforderungen auf dem Gebiet der Pflege, informierte sie über die verschiedenen Versorgungsformen für alte Menschen. Angefangen vom Betreuten Wohnen oder auch ‚Service-Wohnen‘ genannt über die neuen Pflege-Wohngemeinschaften, die ambulante Pflege, das Angebot der Seniorenresidenzen bis hin zu den traditionellen Pflegeheimen. Sie schilderte die unterschiedlichen Angebote und Finanzierungsmodelle und wies auf mögliche Fallstricke hin.

Ihr Tipp: Umfassende Informationen einzuholen und vor dem Unterschreiben eines Vertrages mit einem der Anbieter, diesen Vertrag rechtlich prüfen zu lassen, zum Beispiel vom BIVA-Pflegeschutzbund (www.biva.de).

Die Chefin der Honnefer Sozialdemokratinnen, Salchow, kündigte an, diesen oder einen ähnlichen Vortrag im kommenden Jahr auch in Aegidienberg anzubieten.