Bad Honnef – Beim Bad Honnefer Hockeyclub ist wieder was los – Corona zum Trotz. Der Verein nimmt am Programm „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW!“ teil und bot heute bereits das zweite Training an.

Im Mittelpunkt des Projektes „Sportplatz Kommune” steht eine integrierte Kinder- und Jugendsportentwicklung in Kita, Schule und Sportverein als gemeinsames Feld der Sportpolitik von Staat und Zivilgesellschaft in der Kommune.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Die relevanten Akteure im Kinder- und Jugendsport werden angeregt und begleitet, gemeinsam Ideen zu entwickeln und in Projekten umzusetzen, die die örtlichen Gegebenheiten und Erfordernisse berücksichtigen. Ziel ist u.a., dass mehr und passgenaue Angebote für die Kinder und Jugendlichen einer Kommune mit den örtlichen Sportvereinen entstehen.

Trainiert werden die Kinder beim HCH von erfahrenen Spielern der ehemaligen 1. Herrenmannschaft.

Mittlerweile hat sich der Bad Honnefer Hockeyclub fast ausschließlich auf die Förderung von jungen Spielerinnen und Spielern verlegt. Durch die Mitgliedschaft zahlreicher Eltern, die zu einem großen Teil in der Elternmannschaft “R(h)einschläger” aktiv sind, hat sich der Traditionsverein zu einem “Familienclub” entwickelt. Neben den vielen Jugendmannschaft gibt es noch zwei Seniorenmannschaften, die allerdings in keinem Wettbewerb spielen. Auch eine Bogenschützenabteilung zählt zum HCH.

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein