Starkregen- und Hochwasserschutz: HKC Mobil kommt nach Bad Honnef

0
Bild von Sourabh yadav auf Pixabay

Bad Honnef – Am Samstag, den 3. Dezember und Samstag, den 10. Dezember kommt das Informations- und Beratungsmobil des HochwasserKompetenzCentrums e.V. (HKC) mit Fachberatung und mobiler Ausstellung nach Bad Honnef. Bürgerinnen und Bürger und insbesondere die Anwohner entlang des Ohbachs, des Fonsbachs und des Möschbachs sind eingeladen, sich am HKC Mobil von den Fachberatern Rainer Voigt und Werner Bergmann informieren und beraten zu lassen.

An beiden Terminen wird auch eine kleine Ausstellung an Beispielen gezeigt, wie Starkregen- und Hochwasserschutz an eigenen Immobilien technisch praktiziert werden kann. Dazu gehören Modelle und Anschauungsmaterialen, etwa zur Funktion und zum Einbau von Rückstausicherungen für Haus-Kanalanschlüsse, Flutboxen für das Leerpumpen von überfluteten Kellern oder Systeme für den Flut- und Hochwasserschutz an Fenstern und Türen.

Der Schutz vor Starkregen- und Hochwasserereignissen hat nicht zuletzt durch die Ereignisse des vergangenen Jahres und die zunehmenden Folgen des Klimawandels an Bedeutung gewonnen. Mit drei Bachgesprächen Ende August, einer stadtweit verteilten Informationsbroschüre zum Thema Starkregen, mit Informationen auf der Internetseite und der Vermittlung von Beratung unterstützt die Stadt Bad Honnef die Bürgerinnen und Bürger bei der individuellen Vorsorge vor Starkregen- und Hochwasserschäden. „Manchmal sind es nur Kleinigkeiten, wie die Neigung eines versiegelten Außenbereichs, verstopfte Regenrinnen oder die Höhe der Lichtschachtränder an Kellerfenstern, die darüber entscheiden, ob bei Starkregen ein Keller überflutet wird oder nicht“, erklärt Holger Heuser, Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef: „Wir möchten, dass sich die Bürgerinnen und Bürger der Risiken bewusst sind, aber auch sehen, dass Schutz möglich ist und dies nicht zwingend größere Investitionen bedeuten muss.“

Das HKC Mobil mit Beratung und Ausstellung steht am Samstag, den 3. Dezember, zwischen 14 und 17 Uhr an der Ecke Markt/Hauptstraße am Zugang zur Fußgängerzone vor der Parfümerie Rüdell.

Am Samstag, den 10. Dezember, wird das HKC Mobil zwischen 9 und 12 Uhr am HIT-Markt, Berck-Sur-Mer-Straße 1, stehen. Die Beratung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rückfragen zur Beratung am HKC Mobil des HochwasserKompetenzCentrums e.V. beantwortet Simone Walterscheidt vom Fachdienst Ordnung der Stadt Bad Honnef unter Telefon 02224 / 184-327 oder E-Mail an Simone.Walterscheidt@bad-honnef.de .

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein