Königswinter – Der Fall erregte erhebliches Aufsehen! In der Nacht zum 09.04.2021 hatten Mitarbeiter eines Siegburger Krankenhauses die Polizei über die Einlieferung eines verletzten 11-Jährigen aus Königswinter informiert. Nach den ersten Feststellungen wies der Junge Verletzungen im Oberkörperbereich auf, die durch die Munition einer Luftdruckwaffe verursacht worden waren. Der Junge wurde schließlich in eine Bonner Klinik verlegt und noch in der Nacht operiert.

Heute Nachmittag informiert die Bonner Polizei über einen neuen Sachstand. Demnach gehen Staatsanwaltschaft und Mordkommission derzeit davon aus, dass der Stiefvater dem 11-Jährigen die festgestellten Verletzungen zugefügt hat. Der 32-Jährige wurde heute Morgen vorläufig festgenommen.

“In seiner polizeilichen Vernehmung machte der Beschuldigte keine Angaben zur Sache – er lässt sich anwaltschaftlich vertreten”, so die Polizei.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein