Super: U19 des JFV Siebengebirge steigt in Mittelrheinliga auf

0
1621

Bad Honnef – Nach einem packenden Spiel heute Nachmittag auf der HFV-Anlage an der Schmelztalstraße steht die U19 des JFV Siebengebirge als Aufsteiger in die Mittelrheinliga fest. Die Mannschaft von Trainer Benny Krayer besiegte den bisherigen Tabellenführer Wiehl mit 1:0. Das goldene Tor erzielte Eric Zientz in der 82. Minute.

Noch unter Lothar Paulsen wurde der JFV Siebengbirge gegründet. Ziel: Die Qualität der Jugendfußballarbeit in der Region der beiden Stammvereine SV Rheinbreitbach und FV Bad Honnef sollte erhöht werden. Heute schaffte die U19 durch einen Sieg gegen Wiehl den direkten Aufstieg in die Mittelrheinliga. Fußball-Honnef außer Rand und Band.

Die Ausgangslage: Wiehl hätte ein Punkt zum Aufstieg gereicht, die Heimmannschaft musste gewinnen, um die Qualifikationsrunde zu vermeiden.

Von Beginn an legten die Jungs von Chef-Coach Benny Krayer mächtig los. Nicht nur die hohe Motivation führte bei ihnen schnell zu 100 Prozent Leistung, auch ihre körperliche Überlegenheit machte dem bisherigen Tabellenführer zu schaffen.

Wiehl versuchte schnelle Tore zu vermeiden und hielt die JFV-Offensive zunächst gut in Schach. Zudem hatten die Gäste selbst Torchancen.

In der zweiten Hälfte erhöhte der JFV den Druck, das erlösende Tor wollte aber nicht fallen. Es dauerte dann bis zur 82. Minute, als Eric Zientz das Führungstor für die Gastgeber erzielte.

Wiehl musste nun kommen und versuchte mit Macht, den Ausgleich zu erzielen, was dem JFV Kontermöglichkeiten eröffnete. Bis zum Schlusspfiff fighteten die Gäste, der Ausgleich blieb ihnen jedoch verwehrt.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein