Vernetzen

Sport

SV Windhagen holt mit 10 Spielern Unentschieden gegen SV Mehring

Beitrag

| am

Foto: SV Windhagen/Kage

Windhagen. Am Sonntag traf der SV Windhagen im heimischen Stadion auf die Elf des SV Mehring. Gegen die Mannschaft von der Mosel hatte sich die Elf von Jürgen Hülder viel vorgenommen und wollte endlich wieder einen Dreier einzufahren. Letztendlich wurde es aber nur ein Unentschieden, das nicht ausreicht, die Abstiegsplätze zu verlassen.

Auch das Spielgeschehen konnte die Fans und Verantwortlichen der Eintracht nicht so recht erfreuen. Die Partie gestaltete sich über die gesamte Spielzeit weitgehend mittelmäßig. Torszenen waren Mangelware. In der ersten Halbzeit waren die Akteure des Tabellenzehnten mehr im Spiel. Sie ließen den Ball laufen und die Windhagener Abwehr hatte viel zu tun.

Bei einem Zweikampf foulte Tobias Blumenthal seinen Gegenspieler Daniel Littau im Strafraum und Schiedsrichter Athanasios Fasoulas entschied auf Elfmeter für die Gästemannschaft. Patrick Herres verwandelte den Strafstoß in der 19. Spielminute zur 1:0 Führung für Mehring. Nur eine Minute später gelang dem SV Windhagen der Ausgleich. Dennis Daun passte auf Johannes Rahn, der seine Gegenspieler einschließlich Gästetorhüter gekonnt ausspielte und den Ball über die Torlinie beförderte.

Nach gut einer halben Stunde Spielzeit musste Windhagen verletzungsbedingt Volker Berghoff auswechseln. Für ihn kam Sebastian Alt ins Spiel. Die Gästemannschaft hatte danach die Möglichkeit erneut in Führung zu gehen, verpasste aber das Tor nur knapp. Windhagen vergab noch eine Torchance durch Dennis Daun.

Foto: SV Windhagen/Kage

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel nicht besser und für die Zuschauer kam wenig Spannung auf. Torchancen hatten Johannes Rahn, Dennis Daun und Adrian Glos. Ein weiteres Tor für die Windhagener Mannschaft wollte aber nicht fallen. Mehrings Spieler Daniel Littau konnte 18 Minuten vor Schluss der Partie eine Großchance ebenfalls nicht verwerten.

Ab der 75. Minute spielte Windhagen nach einer gelb-roten Karte nur noch mit 10 Mann. In Unterzahl kam der SV Windhagen nicht mehr ins Spiel und die Partie endete mit einem gerechten Unentschieden. Am Schluss war es wieder Torhüter Thomas Kosiolek, der der Eintracht zumindest einen Punkt rettete.

Damit bleibt der SV Windhagen mit 2 Punkten Rückstand auf Tabellenplatz 17. Wer noch einmal das Spiel des SV Windhagen gegen den SV Mehring in aller Ruhe
betrachten will, kann dieses unter: www.sporttotal.tv tun.

Am Sonntag 14.10.2018 trifft der SVW im Auswärtsspiel um 15.00 Uhr auf die SG Ellscheid. Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft bald ihre Verletzungsmisere überwindet.

Die Anfahrt zum Auswärtsspiel erfolgt per Bus. Fans können mitfahren. Abfahrt des Busses ist um 11.15 Uhr ab Parkplatz Forum. Anmeldung bei dem 2. Vorsitzenden Rainer Hilbers, Tel.: 02645-972250 o. 01621797777 o. per Mail: rainer.hilbers@web.de (Fahrpreis 10,00 Euro). Eine rege Zuschauerunterstützung wird die Mannschaft auch bei dieser schweren Auswärtspartie beflügeln. (E.H.)

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Sport

Haspe statt München – Regionalliga-Gegner stehen fest

Beitrag

| am

Bad Honnef – Statt gegen Bayern München spielen die Dragons in der neuen Saison unter anderem gegen SV Haspe 70. Heute hat der Westdeutsche Basketball-Verband seine vorläufige Liga-Einteilungen für die Saison 2019/20 bekannt gegeben.

Gemeinsam mit den beiden weiteren ProB-Absteigern aus Köln und Essen treffen die Dragons Rhöndorf in einem 14 Mannschaften starken Teilnehmerfeld auf einige bekannte Namen aus gemeinsamen ProB-Tagen und auf neue sportliche Herausforder.

Der Auftakt zur neuen Spielzeit erfolgt am Wochenende 14./15. September, wobei der genaue Spielplan erst in einigen Wochen veröffentlicht wird. Ebenso kann sich die Liga-Zusammensetzung durch die Rückzugsmöglichkeit bis zum 31. Mai noch ändern.

Die 1. Regionalliga West setzt sich 2019/20 aus folgenden Mannschaften zusammen:

Dragons Rhöndorf
RheinStars Köln
ETB SW Essen
Deutzer TV
TSV Bayer 04 Leverkusen 2
BSG Grevenbroich
Hertener Löwen
BBG Herford
Citybasket Recklinghausen
BG Dorsten
BG Hagen
BSV Wulfen
SV Haspe 70
AOK Ballers Ibbenbüren

Weiterlesen

Sport

Nach Sieg gegen Salmrohr kann Windhagen in der Liga alles klar machen

Beitrag

| am

Windhagen – Nach dem turbulenten 4:4 am Mittwoch im Heimspiel gegen den Tabellensechsten SG Mendig/Bell, bei dem nach einem 0:4 Rückstand in der letzten Spielminute noch der Ausgleich gelang, führte die Fahrt mit dem Bus am Sonntag in den Landkreis Bernkastel-Wittlich zum Auswärtsspiel in das Salmtal zum FSV Salmrohr.

Auf dem Rasenplatz sahen die mitgereisten SVW Fans ein schnelles und kampfbetontes Spiel. In der ersten Halbzeit gab es allerdings nur sehr wenig Torchancen.

In der zweiten Halbzeit hatte Windhagen mehr Spielanteile, ein zählbarer Erfolg blieb jedoch zunächst aus. In der Schlussphase der Partie schienen beide Mannschaften mit einem Unentschieden zufrieden zu sein, als eine Standardsituation in der 86. Minute den SV Windhagen auf die Siegerstraße brachte. Nach einem weiten Einwurf von Abwehrspieler Stephan Krist beförderte Christopher Alt den Ball zum 1:0 ins Tor. In der Nachspielzeit führte ein Windhagener Konter sogar noch zum 2:0. Johannes Rahn, der im Mittwochspiel bereits den Ausgleich erzielt hatte, startete von der Mittellinie aus einen Alleingang, umspielte drei Salmroher Feldspieler und den Torwart Andrei Popescu und schob den Ball ein.

Der Erfolg beim Auswärtsspiel im Salmtal war für den SV Windhagen am vorletzten Spieltag sehr wichtig. Die Mannschaft liegt nun auf dem 13. Tabellenplatz und hat es am Samstag, 18.5.2019, 17.30 Uhr, im Heimspiel gegen den FSV Trier-Tarforst selbst in der Hand, den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu erreichen.

Weiterlesen

Sport

Dragons: Noch kein Nachfolger für Thomas Adelt

Beitrag

| am

Bad Honnef – Spontan viel Zuspruch erhielt in verschiedenen Internetforen die Neuverpflichtung von Yassin Idbihi als Geschäftsführer für den Bereich “Sport”. Gemeinsam mit Alex Dohms wird der 36-Jährige in Zukunft den Geschäftsbereich der Dragons managen.

Als “Basketballenthusiast” bezeichnete Arne Dirks, Geschäftsführer Brose Bamberg, den neuen Alt-Dragon. Er würde Basketball 24 Stunden am Tag “leben” und “atmen”.

Weiterhin offen ist die Trainerfrage. Man sei noch auf der Suche, so Geschäftsführer Alex Dohms. Idbihi würde natürlich in die Entscheidung einbezogen. Ob Co-Trainer Max Schwamborn in Honnef bleibt, ist ebenfalls noch unklar.

Ex-Dragon-Trainer Thomas Adelt soll ein Angebot in anderer Funktion als Trainer von den Telekom-Baskets erhalten haben.

 

Weiterlesen

Stellenanzeige

Werbung

Tipp Termine

Mai, 2019

21Mai17:3019:30Abendworkshop

23Mai19:3022:30Jahreshauptversammlung der KG "Löstige Geselle 1946 e.V." Bad Honnef

26Mai19:0021:00HG.Butzko mit seinem neuen Programm „echt jetzt“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

X
X