SV Windhagen kann weiter für die nächste Bezirksligasaison planen

SV Windhagen - SV Hundsangen: 2:1 (Halbzeit 0:0)

0
Foto: Erwin Höller

Windhagen – Trainer Uwe van Eckeren musste auch im Heimspiel gegen den Tabellensechsten SV Hundsangen die Mannschaft wieder umformieren, da mit Volker Berghoff ein weiterer Stammspieler verletzungsbedingt fehlte.

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Markus Wozlawek aus Bad Breisig hatte die Windhagener Mannschaft eine erste Möglichkeit zum Torabschluss, die aber von der Gästeabwehr vereitelt wurde. Danach bestimmte Hundsangen bis zur Halbzeit überwiegend das Offensivgeschehen. Der SV Windhagen war sehr defensiv eingestellt und sah sich den Angriffen der Gäste ausgesetzt. Die kompakte Windhagener Hintermannschaft verteidigte vielbeinig gegen die anlaufenden Gäste, die gegen das Bollwerk nur zu wenig Tormöglichkeiten kam. So blieb es bis zur Halbzeit beim torlosen Unentschieden.

Auch nach Wiederbeginn der Partie bot sich den Zuschauern zunächst das gleiche Bild. Hundsangen begann wieder offensiv und hatte etwas Pech bei einem Pfostentreffer. Danach verhinderte Torwart Heinz Job eine Führung der Gäste, in dem er den Ball über die Torlatte abwehrte. In der 65. Spielminute hatten Mannschaft und Anhänger des SV Windhagen Grund zum Jubel. Dennis Hoxhaj passte den Ball in den Lauf von Mannschaftskapitän Armando Grau, der in gekonnter Manier den Hundsanger Schlussmann anlief und zum 1:0 einnetzte. Nur zwei Minuten später glich Gabriel Leber die Führung der Gastgeber aus kurzer Distanz zum 1:1 aus.

Der SVW zeigte sich hiernach nicht geschockt und forcierte seine Angriffsbemühungen. Das wurde in der 75. Minute der Partie belohnt. Christopher Alt passte zu Armando Grau, der mit seinem 18. Saisontreffer den Ball am Hundshagener Torwart vorbei zur erneuten Führung zum 2:1 einschob. Danach zeichnete sich Heinz Job in zwei Situationen mit guten Reaktionen aus und verhinderte den möglichen erneuten Ausgleich der Gäste. Groß war der Jubel auf Windhagener Seite beim Schlusspfiff.

Durch den Sieg aufgrund einer taktisch klugen und geschlossenen Mannschaftsleistung festigt der SV Windhagen seinen 11. Tabellenplatz. Der Klassenerhalt ist für das Trainerteam und die Mannschaft zu 99 Prozent gesichert. Bei den Windhagener Vereinsverantwortlichen kann man damit weiter für die nächste Bezirksligasaison planen.

Bis zum Saisonschluss gibt es für den SV Windhagen noch drei Spiele: am Sonntag, 22.5. um 15.00 Uhr das Auswärtsspiel gegen den TUS Niederahr, am Sonntag, 29.5. um 15.00 Uhr das letzte Heimspiel der Saison gegen den momentanen Tabellenführer, die SG Emmerichenhain und am Pfingstsamstag, 3.6. um 17.30 Uhr die Auswärtspartie gegen die SG Ahrbach.

„Ein Appell richtet sich noch an die Windhagener Fußballfans: unterstützt eure Mannschaft bis zum Saisonabschluss mit einem guten Besuch der Spiele. Die Mannschaft hat es sich mit ihrem tatkräftigen Einsatz verdient!“

Tore: 65. 1:0 Armando Grau, 67. 1:1 Gabriel Leber, 75. 2:1 Armando Grau

Erwin Höller

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein