Vernetzen

Sport

SV Windhagen nach 1:3 Rückstand noch 3:3 im Auswärtsspiel

Beitrag

| am

Foto: SV Windhagen/Kage

Windhagen. Der SV Windhagen wartet wie der TUS Oberwinter weiter auf seinen ersten Sieg. Nach dem Unentschieden am Sonntag im Auswärtsspiel in Oberwinter hatte der Tabellenletzte aber mehr Grund zur Freude als der Gastgeber.

Windhagen hatte sich viel vorgenommen und wollte den ersten Dreier der Saison im Walter-Assenmacher-Stadion holen. Aber schon nach sieben Minuten waren alle guten Vorsätze über den Haufen geworfen. Nach einem Ballverlust schaltete Oberwinter schnell und ging durch Christopher Klein mit 1:0 in Führung. Der SV Windhagen war geschockt, machte viele Fehler im Spielaufbau und unnötige Ballverluste brachten die Mannschaft immer wieder in Schwierigkeiten. Nach einer halben Stunde hatten sich die Akteure aber wieder gefangen, spielten mit und erarbeiten sich auch Torchancen. Dann der nächste Schock für die Gäste. Sebastian Alt musste noch vor der Pause verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Für ihn kam Tobias Blumenthal ins Spiel.

Foto: SV Windhagen/Kage

Einen zweiten Wechsel gab es in der Halbzeit. Johannes Rahn kam für Pierre Mohr in die Partie. Im offensiven Mittelfeld kurbelte Routinier Rahn nun das Spiel an. Der SV Windhagen war jetzt tonangebend. Johannes Rahn (49.) und Adrian Glos (50.) verfehlten jeweils zunächst nur knapp das Tor. Dann gab es für die Gästemannschaft erstmals Grund zum Jubeln. Einen Schuss von Christopher Alt konnte TUS- Torwart Benjamin Kauert noch abwehren, Jannik Pehlivan kam an den Ball und legte ihn auf Yannick Walbröl ab, der ihn in der 53. Spielminute trocken zum 1:1 einschoss.

Die mitgereisten Windhagener Zuschauer erhofften sich nun, dass ihre Mannschaft den Druck erhöhte. Doch es war der TUS Oberwinter, der nur 5 Minuten später durch Rene Ebersbach wieder in Führung ging. Bei diesem Treffer blieb es nicht. Oberwinter erhöhte in der 72. Minute durch Tobias Nuhn zum zwischenzeitlichen 3:1. Bei diesem Treffer sah die Windhagener Hintermannschaft nicht gut aus. Der Gastgeber hatte danach die Möglichkeit zu einer höheren Führung, aber die Windhagener Hintermannschaft, allen voran Torwart Thomas Kosiolek konnte diese verhindern.

Der SV Windhagen zeigte Moral. Christopher Alt erlief einen zu kurz geratenen Rückpass und beförderte den Ball in der 82. Minute zum 3:2 Anschlusstreffer über die Torlinie. In der Nachspielzeit gelang der Eintracht dann sogar noch der Ausgleich durch Yannick Walbröl. Er köpfte nach einer Ecke von Jannik Pehlivan den Ball zum 3:3 ein.

“Moral und Einstellung meiner Mannschaft sind top”, so Windhagens Trainer Jürgen Hülder. Aber er hatte auch die Fehlerquote seiner Mannschaft regstriert. Sie muss unbedingt minimiert werden, um die zukünftigen Aufgaben in der Rheinlandliga zu meistern.

Am Mittwoch, 12.9. trifft der SV Windhagen um 20.00 Uhr im Heimspiel auf den Tabellenelften die SG Malberg und am Sonntag, 16.9. wartet um 15.30 Uhr, ebenfalls im Stadion Windhagen, mit dem Tabellenfünften SG Neitersen ein weiterer spielstarker Gegner auf die Hülder-Elf.

Erwin Höller

Anzeigen
Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.

Werbung

Tipp Termine

März, 2019

23Mär18:0019:30Konzert des Klavierzyklus

24Mär19:0021:00Duoabend mit Ida Bieler (Violine) und James Maddox (Klavier)

27MärJeden TagPuppentheater im Saal Kaiser

29Mär20:30TOUT EST BON

30Mär16:0016:45Führung rundum St. Johann Baptist Bad Honnef

30Mär20:0022:00„BIG BANG! Chansons Swing“

SENAY DUZCU

Hitler war eine Türkin?!17. Mai 2019
Noch 56 Tage.

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

X
X