Tänzer des Stadtsoldatencorps Bad Honnef helfen an der Ahr

0
tv eiche
Spielmannszug TV Eiche - Foto: Spielmannszug

Bad Honnef – Nach den verheerenden Regenfällen in der Nacht vom 14. auf den 15. Juli und der daraus resultierenden Flutkatastrophe war auch für die Tänzer des Stadtsoldatencorps des TV Eiche Bad Honnef schnell klar, dass sie helfen wollen.

Einige Mitglieder berichteten von ihren persönlichen Erfahrungen, die sie im Einsatz als private Helfer gemacht hatten und jeder sah die Bilder in den Nachrichten und den sozialen Medien. Dies führte schnell zu dem Entschluss, die Gruppenkasse, welche normalerweise für gesellschaftliche, private Veranstaltungen der Tänzer vorgesehen ist, zu plündern und damit Hilfe zu leisten.

Recht schnell fanden sich im Umfeld der Tänzer weitere Spender und so kam eine beachtliche Summe von EUR 3.500,00 zusammen.

spielmannszug
Foto: Spielmannszug TV Eiche

Zunächst gingen die Überlegungen zur Verwendung des Geldes dahin, notwendige Kleidung oder Hygieneartikel für die Notunterkünfte, die es ja auch in Bad Honnef gab, anzuschaffen. Doch bald stellte sich heraus, dass die Spenden aus der Bevölkerung die Kapazitäten der Sammellager bei weitem übertrafen. So reifte die Überlegung, zunächst abzuwarten und dann gezielt einer Familie zu helfen, die besonders schwer getroffen wurde.

Wohlwissend, dass der Betrag nur eine kleine Starthilfe sein kann, wenn eine Familie ihr gesamtes Hab und Gut verloren hat und dass es natürlich unzählige Einzelschicksale gibt, die unbedingt Hilfe benötigen und verdienen, machte sich am 27.11. eine kleine Abordnung der Tänzer auf den Weg nach Bad Neuenahr-Ahrweiler. Über private Kontakte hatten die Tänzer von Familie B. erfahren, die besonders schwer von den Fluten getroffen wurde und nicht über eine entsprechende Versicherung abgesichert war.

Vor Ort zeichnete sich auch über vier Monate nach den Ereignissen ein beklemmendes Bild der Verwüstung und Zerstörung – sowohl der Infrastruktur und Landschaft als auch der Häuser und Wohnungen. Anderseits konnte man aber auch die Solidarität und Nachbarschaftshilfe kennenlernen. So hatte sich der Kontaktmann im Vorfeld umgehört, wer besondere Hilfe benötigt. Viele der Angefragten verwiesen – trotz der jeweils eigenen Betroffenheit – auf Familie B., die die Hilfe viel dringender benötige, als sie selbst.

Im Rahmen eines kleinen Nachbarschaftsfestes konnte die Abordnung der Tänzer die Spende überreichen.

Kein Auftritt auf einer Karnevalsbühne ist vergleichbar mit der Dankbarkeit und Freude, die die Tänzer anlässlich der Spendenübergabe erfuhren.

Stefan Jungheim
Prinzenführer der Session 2022/2023

Spielmannszug TV Eiche

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein