Winterleuchten

Viele Besucher am 2. Winterleuchten-Samstag

Florette Hill
Foto: Florette Hill

Bad Honnef – Das hat ja heute gut funktioniert. Am zweiten Winterleuchten-Wochenende in Bad Honnef kamen deutlich mehr Besucherinnen in die City. Das lag vielleicht auch an Tristan de Cap, Chef von Fritamin B, der bis zum Ende von Winterleuchten mit seinem Wagen in der City stehen wird.

Der Freitag könnte noch ein bisschen mehr Frequenz vertragen. Wegen Corona wären allerdings Besucherrekorde die falschen Ziele.

Leider bleibt die Bahnhofstraße beim Winterleuchten außen vor. Dabei gibt es dort sehr attraktive Geschäfte. Beispielsweise: [su_vimeo url=“https://vimeo.com/484907350″ dnt=“yes“]

 

Freitag und Samstag wieder Bad Honnef in Licht und Farbe

Bad Honnef – Morgen und Samstag erstrahlt Bad Honnef wieder in vielen Farben. Rund um Fußgängerzone und Marktplatz knipsen die Stadt und Quint.Events die Weihnachtslichter an.

Das Spektakel „Winterleuchten“ bekam in der letzten Woche von den Besuchern und Medien viel Applaus. Kein Wunder! Wann hat man die City schon so toll illuminiert gesehen?

Und auch der Einzelhandel nutzte die Chance und ließ (fast) einheitlich die Geschäfte bis 18 Uhr auf.

In den nächsten beiden Tagen dürfte das Besucherinteresse wegen der positiven Publicity weiter zunehmen. Sogar der WDR hat sich angekündigt und will die Farbenpracht seinen Zuschauern nicht vorenthalten.

Wer Appetit hat, wird auf seine Kosten kommen. Neben den Angeboten in der letzten Woche ist ab Samstag 12 Uhr (bis 19 Uhr) der beliebte Foodtruck „Fritamin B“ in der Innenstadt vertreten.

So war es am letzten Wochenende

[su_vimeo url=“https://vimeo.com/484597052″ dnt=“yes“]

winterleuchten

 

Stadt prüft Ausweitung von „Winterleuchten“

Bad Honnef – Das erste Adventswochenende mit „Winterleuchten“ in Bad Honnef ist vorüber. Die Beleuchtung begeisterte viele Besucherinnen und Besucher. Offensichtlich ein gelungenes Konzept der Stadt, um die City in der Vorweihnachtszeit für ein größeres Publikum interessant zu machen. Immerhin fielen Events wie das beliebte Kaminzimmer den Hygieneauflagen zum Opfer.

Vor allem für Fotograf.innen war die City ein wahres Motiveldorado. Entsprechend viele stellten an interessanten Orten ihre Stative auf. Zahlreiche Kunstwerke wurden bereits in den sozialen Medien veröffentlicht, andere werden sicherlich in den kommenden Wochen an den verschiedensten Stellen zu sehen sein.

Durchweg positiv waren die zu vernehmenden Kommentare zu der „Farbenstadt am Rhein“. Aber es gab auch Fragen, beispielsweise warum nicht alle Geschäfte wenigstens bis 18 Uhr geöffnet hatten. Besucher am Sonntag waren über das ausgeschaltete Licht enttäuscht, obwohl auf dem Winterleuchten-Werbemotiv von „allen Adventswochenenden“ die Rede ist. Und auch ein angekündigter Glühweinstand wurde nicht gefunden.

[su_vimeo url=“https://vimeo.com/484597052″ dnt=“yes“]

Auf Anfrage teilt die Stadt mit, dass – wie in der Pressemeldung erläutert – das Winterleuchten an allen vier Adventswochenenden stattfindet. Hauptbeleuchtungszeiten bildeten die Freitage und Samstage, an den Sonntagen sei eine Grundbeleuchtung vorgesehen.

Angesichts der positiven Resonanz prüfe die Stadt nun, ob und wie eine Ausweitung des Beleuchtungskonzepts räumlich, zeitlich und unter Kostengesichtspunkten möglich sei.

Klasse wäre natürlich, wenn der Baum vor der Post mit einbezogen werden könnte, damit wenigstens die Geschäfte in der oberen Bahnhofstraße auch etwas von der schönen Illumination hätten.

Ein zentraler Glühweinstand ist von der Stadt nicht geplant. „Als Zeichen guter Gastlichkeit offerieren Händler*innen – sofern sie sich dazu entscheiden – ihrer Kundschaft Glühwein“, so die Antwort der Verwaltung auf eine entsprechende Anfrage.

Winterleuchten – Traum in Farbe und Licht

/

Bad Honnef – Winterleuchten heißt das weihnachtliche Highlight, das die Stadt zusammen mit Quint.Events auf die Beine gestellt hat. Nach den cornabedingten Absagen von Weihnachtsaktionen wie das Kaminzimmer, soll auf diese Weise versucht werden, das Weihnachtsgeschäft der Einzelhändler zu unterstützen.

Aber nachdem heute Abend zum ersten Mal die Lichter angeknipst wurden ist klar: die City-Illumination ist nicht nur Anreiz, sondern ein Spektakel der ganz besonderen Art. Vor allem die Kinder dürften sich freuen. Wunderschöne Lichterspiele sind im Bereich des Spielplatzes zu sehen, dazu weihnachtliche und kölsche Musik und wer möchte, kann kuscheligen Geschichten lauschen.

So führt, was Weihnachtsstimmung angeht, in diesem Jahr kein Weg an Bad Honnef vorbei.