Vernetzen

Bad Honnef

Taufrische Abwasser-Botschafterinnen und -Botschafter der Katholischen Grundschule Sankt Martinus

Beitrag

| am

Bad Honnef – Die Katholische Grundschule Sankt Martinus ist aktive Partnerschule des Netzwerkes “Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit” und setzt sich vorbildlich für die Verankerung des Bildungskonzeptes der Gestaltungskompetenz der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Bad Honnef ein. Ihre Teilnahme am Bildungsangebot des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef zur Ausbildung von Abwasser-Botschafterinnen und –Botschaftern in der Grundschule ist daher ein wirkungsvoller Beitrag zum UNESCO Weltaktionsprogramm der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Im Sinne des „Whole Institution Approach“, bei dem die Schule selbst sich als Vorbild für eine nachhaltige Entwicklung sieht, sind Themen wie Ressourcenschutz, Energiesparen und die Förderung der biologischen als auch der kulturellen Vielfalt daher selbst gewählte Schwerpunkte ihrer Bildungsaktivitäten und prägen das Miteinander in der Schule. Kein Wunder, dass Maria-Elisabeth Loevenich, Expertin für Bildung für nachhaltige Entwicklung, einen bis auf den letzten Platz gefüllten Lernraum vorfand, in dem sie im Auftrag des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef nahezu dreißig Kinder der zweiten, dritten und vierten Jahrgangsstufen in einer Schülerakademie zu Abwasser-Botschafterinnen und -Botschaftern ausbildete. Begleitet wurde sie von Andrea Baukmann, Klassenlehrerin 2b, und Andra Stehr, Pädagogin im Praxissemester.

Wissbegierig und voller Lerneifer beschäftigten sich die angehenden Schülerexpertinnen und -experten in Jahrgangsstufen übergreifenden Teams mit dem Thema „Virtuelles Wasser“. Sie nahmen Einblick in die Problematik hoher Wasserverbräuche bei der Herstellung ausgewählter Produkte und Leistungen. Weil der Begriff „Virtual Reality“ für die Kinder durch ihre Erfahrungen bei Computerspielen mit lebhaften Vorstellungen besetzt ist, konnte Maria-Elisabeth Loevenich die Vorstellungskraft der Kinder auch leicht auf die versteckten Wege von Grundwasser, Oberflächenwasser, Regenwasser, Brauchwasser und Abwasser lenken. So kamen die Kinder schnell dahinter, wie es sein kann, dass bis zum Heranreifen, Verschiffen und Verkaufen einer Banane 200 Liter Wasser verbraucht werden, wohingegen hinter einer Biomöhre aus Deutschland nur ein Verbrauch von 10 Litern steckt .

Als junge, oft stark konsumorientierte Weltbürgerinnen und -bürger erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler erste Lösungen für einen gerechteren Umgang mit der Ressource Wasser. Dabei fokussierten sie regionale, saisonale und fair gehandelte Produkte. Bereits im Karneval feierte die Schulgemeinschaft unter dem Motto „Dat Wasser von Honnef is joot“ unsere zuverlässige Wasserversorgung. Damit das für uns und für die Zukunft der Kinder dieser Welt auch so bleibt, rufen die frisch ausgebildeten Abwasser-Botschafterinnen und –Botschafter alle Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger dazu auf dafür Sorge zu tragen, dass keine Essensreste und Plastik im Wasser entsorgt und weniger Wasser in Plastikflaschen konsumiert wird.

Ihr Wissen über die mechanische und biologische Abwasserreinigung in Bad Honnef werden die Kinder in Kürze bei Frank Janzen im Abwasserwerk der Stadt Bad Honnef vervollständigen. Dazu haben sie schon erste einführende Experimente durchgeführt.

Die Sankt Martinus Grundschule, vertreten durch Schulleiterin Anne Köppen, dankt dem Leiter des Abwasserwerkes der Stadt Bad Honnef Hans-Joachim Lampe Booms, für die lehrreichen Einblicke in die kommunale Abwassersammlung, Reinigung und Entsorgung und unterstützt die Kinder gerne in ihrer Botschaftertätigkeit.

Als erste öffentlichkeitswirksame Maßnahme werden die Kinder sich mit künstlerischen Botschaften am Malwettbewerb der Bad Honnef AG zum UNESCO Weltwassertag beteiligen. Die Ausstellungseröffnung und Preisverleihung findet am 22. März 2019 um 16:00 Uhr im Ratssaal und im Foyer des Rathauses der Stadt Bad Honnef, Rathausplatz 1, statt. Die Kunstwerke können bis einschließlich Freitag, den 12.04.2019 zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Maria-Elisabeth Loevenich

 

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Der Borkenkäfer macht dem Stadtwald zu schaffen – und wird nun großflächig bekämpft

Beitrag

| am

Bad Honnef – Die Idylle täuscht im Honnefer Stadtwald täuscht. Dort ist die Natur schon lange nicht mehr im Lot.

Heute waren es Stephan Schütte vom Landdeseigenen Forstbetrieb und Fabiano Pinto vom Städtebau der Stadt Bad Honnef vor Ort und berichteten über den Zustand des Waldes, der durch Hitzeperioden und Borkenkäfer ziemlich ramponiert wurde.

Nach Untersuchungen von fünf Regionalforstämtern in Deutschland könnte aus einem Baum eine potenzielle Borkenkäfernachkommenschaft von ca. anderthalb Milliarden entstehen. Um eine unkontrollierte Verbreitung zu verhindern, muss gehandelt werden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Damit wenigstens ein Teil der 1200 ha großen Stadtwaldfläche gerettet werden kann, fährt jetzt schweres Gerät durch den Stadtwald. Ein Harvester kann ganze Bäume in nahezu einem Arbeitsschritt verkaufsfertig bearbeiten – bis zu 200 Stück am Tag.

Naturschützer ärgert der Einsatz der schweren Maschinen. Ihrer Meinung nach verdichte sich durch das Gewicht der Ungetüme der Boden. Zu Lasten der Tierwelt. Und der Boden könne kaum noch Wasser speichern.

Überhaupt gibt es Naturschützer, die die Auffassung vertreten, man solle den Wald in Ruhe lassen, damit er sich von selbst regenerieren könne. Die Fachleute von Stadt und Forstamt wägen da zwischen den Interessen von Bürgern, Natur und Ökonomie ab. Wird nichts getan, ist für den Menschen ein Waldbesuch bald zu gefährlich. Und wirtschaftlich zählte der Wald schon immer zu den Haupteinnahmequellen für Kommunen und Privatiers. Hauptabnehmer bei Holz ist zurzeit China. Auch dahin wird Schadholz aus dem Stadtwald geliefert.

Bad Honnefs Stadtförster Josef Klöckner konnte heute wegen Krankheit nicht anwesend sein.

Weiterlesen

Bad Honnef

Neuer Fahrplan für Busse & Bahnen

Beitrag

| am

Rhein-Sieg-Kreis – Ab Mittwoch, 28. August 2019, fahren viele Busse und auch Bahnen im Rhein-Sieg-Kreis nach einem neuen Fahrplan. Taktverdichtungen ermöglichen mehr Fahrten, es gibt neue Linien, Routen wurden optimiert und auch die Fahrten der Schulbusse verbessert.

Bei der Vielzahl der Änderungen kann es in den ersten Tagen an der einen oder anderen Stelle zu Schwierigkeiten kommen. Der Rhein-Sieg-Kreis bittet darum, Probleme oder auch Anregungen auf der Internetseite des Kreises im „ÖPNV-Dialogforum“ anzugeben, damit die Meldungen gesammelt und ausgewertet werden können.

Falls erforderlich wird der Rhein-Sieg-Kreis zusammen mit den betreffenden Verkehrsunternehmen nachbessern. (an)

Die genauen Fahrplanänderungen finden Sie hier: https://www.rhein-sieg-kreis.de/fahrplanwechsel2019

Weiterlesen

Bad Honnef

Stammtisch von Bündnis 90 / Die Grünen

Beitrag

| am

Bad Honnef – Zu seinem nächsten Stammtisch lädt der Ortsverband Bündnis 90 / Die Grünen am 27. August 2019 um 20 Uhr in das Weinlokal Böllchen in Rhöndorf ein. Vertreter*innen aus den Vorständen von Fraktion und Partei werden anwesend sein und zu kommunaler oder großer Politik Rede und Antwort stehen.

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Noch 14 Tage.

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt