challenege
Karl-Heinz Glander, Michael Krein, Timo Krein, Detlef Sattler (v.l.n.r.) - Foto: TVK

Königswinter/Bad Honnef, 06. November 2021. Der ausrichtende Deutsche Post Marathon Bonn hatte eine gute Idee: in der Corona-bedingten Wettkampf-leeren Zeit Läufer und Läuferinnen zu motivieren, für sich selbst zu laufen und sich gleichzeitig mit anderen digital zu messen. Ein mehr als guter Ersatz für den eigentlich am 17. Oktober geplanten Deutsche Post Bonn Marathon. Vier Strecken standen im Gebot: 5 km (1 Runde durch die Bonner Rheinaue), 10 km (2 Runden), 20 km (4 Runden) und 40 km (8 Runden). Den Aktiven standen hierfür vier Wochen zur Verfügung, täglich war ein Start möglich.

Der TV Königswinter (TVK) hatte vier Läufer in der Challenge: als jüngsten Timo Krein (Altersklasse MJU 14), als ältesten Karl-Heinz Glander (AK M 70), den Welt- und Europameister im Halbmarathon 2019, sowie Michael Krein (M 45) und Detlef Sattler (M 55).

Als Finisher zählten am Ende 1961 Läuferinnen und Läufer über 5 km, 1078 über 10 km, 340 über 20 km und 35 über 40 km.

Über die kurze Distanz erreichten in ihren jeweiligen Altersklassen Timo Krein in 21:38 min. Platz 2, Karl-Heinz Glander Platz 1 in 22:59, Michael Krein Platz 70 in 28:06 und Detlef Sattler Platz 78 in 28:07.

Über 10 km: Timo Krein Platz 1 in 46:42 min., Michael Krein Platz 61 in 59:37 und Karl-Heinz Glander Platz 1 in 47:12.

Über 20 km startete allein Glander: Platz 1 in 01:42:01 Std.

Du weißt, wie schwierig es – motivational – ist, allein gegen unsichtbare Gegner zu laufen. Es ist der Fight gegen Deinen inneren Dämon. „Der direkte Gegner fehlte, dafür hatte man die Möglichkeit, mehrmals in dem Zeitraum zu laufen und sich zu verbessern.“ (Timo). Und jetzt, nach knapp eineinhalb Jahren, läuft der 14-jährige Timo Krein bereits solch Klassezeiten. Er hat in Glander jedoch einen vorbildlichen Coach. Und soeben kommt noch die Meldung rein, dass alle Läuferinnen und Läufer zusammen mehr als 42.000 km gelaufen sind, einmal um die Welt im beschaulichen Bonn.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein