Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bad Honnef. Seit Monaten verlotterten die Grünanlagen an der Rheinpromenade. Mit eigenen Mitteln schaffte es die Stadt nicht, die im Naturschutzgebiet liegenden Flächen wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand zu bringen. Nun mussten die Malteser ran.

Über 150 Jugendliche campen von Freitag, 18. Mai, bis Montag, 21. Mai, auf der Wiese des Freizeitbades Grafenwerth. Dabei steht nicht nur die aktive Freizeitgestaltung auf dem Programm; am Samstag beteiligen sich die jungen Malteser an einer Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Gemeinsam mit dem städtischen Bauhof und dem BDKJ Stadtverband Bad Honnef sammelten sie Müll ein, sortierten und entsorgten ihn. Zusätzlich wurden Nistkästen und „Insektenhotels“ gebaut und aufgehängt.

Das Pfingstzeltlager steht unter dem Motto „Tomorrow Island“. Die Malteser Jugend widmet sich in diesem Jahr dem Thema Zukunft und dem nachhaltigen Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen.

Die Malteser Jugend ist die Gemeinschaft von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Malteser Hilfsdienst e.V. Sie will den Leitsatz der Malteser “Bezeugung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen” in jugendgemäßer Weise umsetzen und für die ihr anvertrauten Menschen erlebbar machen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein