Ukraine-Hilfe: Bad Honnef veröffentlicht Onlineampel

So können Sie helfen

0
ukraine

spendenampelBad Honnef – Mehr als 1,5 Millionen Geflüchtete (Stand 07.03.2022) sind vor dem Krieg in der Ukraine in westliche Nachbarländer geflohen. Auch Bad Honnef bietet den Geflüchteten Schutz, Fürsorge und ein sicheres Zuhause.

Möglich macht das die riesige Spenden- und Hilfsbereitschaft der Bad Honnefer Bürgerinnen und Bürger. „Von der Solidarität und dem Wunsch, den Geflüchteten in der Not auf jede erdenkliche Weise zu helfen, sind wir überwältigt“, sagt Holger Heuser, Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef.

Nadine Batzella, Fachdienstleiterin Soziales und Asyl, erklärt: „Im Moment erhalten wir mehr Hilfsangebote als wir vor Ort Bedarf haben. Das kann sich aber schnell ändern, wenn mehr Geflüchtete in Bad Honnef ankommen. Daher unterstützen wir die lokalen Akteure vor Ort bei der Koordination“.

Die Stadt Bad Honnef informiert daher auf ihrer Internetseite
http://meinbadhonnef.de/spendenampel
fortlaufend über den aktuellen Bedarf an Unterstützung für Geflüchtete aus der Ukraine.

Die Ampel zeigt den aktuellen Spendenbedarf:

ROT: Kein Bedarf – im Moment sind ausreichend Hilfsgüter vorhanden. Weitere Spenden werden nicht benötigt.
GELB: Bedarf absehbar – im Moment ist der Bedarf noch gedeckt. Es ist aber absehbar, dass bald neuer Bedarf entsteht. Wir informieren dann an dieser Stelle darüber.
GRÜN: Bedarf vorhanden – es werden aktuell weitere Spenden benötigt, um die Geflüchteten hier vor Ort besser ausstatten zu können.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein