Von St. Gallen in die Beethovenstadt Bonn

0
Screen: https://yourope.org/portrait-projects/

Bonn – Bonn spielt nicht nur in der klassischen Musik eine herausragende Rolle, auch in Sachen populärer Musik ist die Bundesstadt nun international von Bedeutung. Denn die bislang in St. Gallen ansässige European Festival Association Yourope residiert jetzt in Bonn.

General Secretary wird der in Bonn nicht unbekannte Holger Jan Schmidt. „Wir haben mit Holger Jan Schmidt einen Macher (ehemals Rheinkultur), der in Sachen Festivals und Konzertorganisation vieles drauf hat. Daher ist es kein Wunder, dass der Umzug des Verbandes nach Bonn stattgefunden hat“, erklärt der stellvertretende Kultursprecher der SPD-Fraktion, Max Biniek.

Schmidt war bislang Anchorman und Koordinator von Youropes nachhaltigkeitsbezogener Arbeitsgruppe GO Group (Green Operations Europe) sowie der Sozialinitiative Take A Stand. Er leitet ab sofort auch das neue Büro in Bonn, wo Yourope nunmehr als eingetragener Verein registriert ist.

Nicht nur Verbandsarbeit liegt Schmidt am Herzen, seine Pläne, eine Konzerthalle für Popmusik im Bereich des Westwerks zu schaffen, sind auf gutem Weg. „Wir wünschen Holger Jan Schmidt viel Erfolg in seiner neuen Position und vor allem viel Erfolg bei der Umsetzung der neuen Konzerthalle in der Weststadt“, so Biniek.

Hintergrund:

Yourope wurde 1998 in London gegründet, kurz darauf in Roskilde/Dänemark als Association registriert und seit 2003 von St.Gallen in der Schweiz aus verwaltet. Heute vertritt der Verband 108 Festivals und assoziierte Mitglieder aus 26 europäischen Ländern. Dazu gehören internationale Events wie das Roskilde Festival oder das Sziget Festival und deutsche Festivals wie das Wacken Open Air, Roclk im Park, Das Fest, Deichbrand, Full Force, Haldern Pop, Juicy Beats, Nature One, Melt, Parookaville, Reeperbahn Festival, splash!, Summer Breeze oder das Taubertal Festival.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein