Was war denn da gestern im Saal Kaiser los?

0

Bad Honnef-Selhof – Den Ausschank hat Wirtin Mia von der Gaststätte Kaiser in den Saal verlegt. Wegen der Coronabestimmungen ist die Kneipe für Publikumsverkehr zu klein. Donnerstags ist Ruhetag. Abends probt dann Bad Honnefs Kultband „Die Urselhofer“. Gestern gab die Truppe sogar ein komplettes Konzert. Was war los?

Wegen der Coronakrise müssen alle Veranstaltungen im Zeughaus-Kleinkunstkeller ausfallen. Das ist für die KG Löstige Geselle aus Pächterin des Zeughauses schlecht, für den Veranstalter und vor allem für die Künstler*innen. Damit wenigstens eine bescheidene Möglichkeit besteht Kunst zu machen und ein bisschen Geld zu verdienen, zeichnet der Zeughaus-Kleinkunstkeller zurzeit Konzerte von Künstler*innen per Video auf und bietet den Link für 12 EUR zum Verkauf an. 10 EUR gehen an die Künstler*innen, zwei EUR an die KG Löstige Geselle. Veranstalter Rainer Hombücher: „Viele Musiker*innen stehen wegen Corona vor dem Nichts. Keine Auftritte, keine Einnahmen. Alternativ stellen manche ihre Songs gegen Spende ins Netz. Wir wollen, dass von vornherein klar ist, dass es sich bei Kunst auch um Arbeit handelt. Und die wird üblicherweise bezahlt. Natürlich wissen auch wir, dass dieses coronabedingte „Geschäftsmodell“ nur eine Notlösung ist und davon ausgeht, dass die wirtschaftlich miserable Lage vieler Künstler*innen erkannt und die gesellschaftliche Bedeutung ihrer Kunst auch in schlechten Zeiten honoriert wird.“ Gerne erinnert Hombücher auch daran, dass gerade Musiker*innen selber oftmals Gutes tun und auf eigene Rechnung gerne auf Benefizveranstaltungen auftreten.

Der erste Link ist bereits zu erwerben: Ein exklusiver Zusammenschnitt von Klaus der Geiger und Marius Peters. Weitere folgen. Ein regelmäßiger Besuch der Website lohnt also.

Heute Abend spielt übrigens das Trio MIXIT im Rahmen von „Musik im Veedel“ auf dem Schulhof der Grundschule in Selhof. Beköstigt werden die Besucher*innen vom Café Schlimbach, Fritamin B und dem Eis-Atelier. Beginn ist um 19.30 Uhr. Das Wetter spielt auch mit.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein