Wen und was wählen Sie eigentlich? – Die Ev. Kirchengemeinde stellt die Kandidaten vor

0

Bad Honnef | Kennen Sie den Bundestagskandidaten der Linken für den Rhein-Sieg-Kreis? Charly Hörster wollte es sein. Vor einem Monat nahm er nicht nur von seinem Mandat Abstand sondern trat gleich ganz aus der Partei aus. Wer jetzt kandidiert, ist nicht bekannt.

Wie überhaupt vieles nicht bekannt ist, wenn es um die Wahlen in diesem Monat geht. Wer weiß schon, für welche Interessen sich die einzelnen Parteivertreter einsetzen, sogar: Wer kennt sie überhaupt?

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Honnef will diesen Zustand ändern.

„Was sollen Wahlen bringen?“ oder „Die sind doch eh alle gleich“ seien Zitate, die er immer wieder hören würde. Andreas Roschlau, Leiter Öffentlichkeitsarbeit und Sprecher der AG Globalisierung: „Wir wollen uns nicht verdrießen lassen und sind der Überzeugung, dass sich Engagement lohnt – für Politiker wie für die Bürger“.

Aus diesem Grund hat die Kirchengemeinde die „Wahlprüfsteine“ ins Leben gerufen. Frühzeitig wurden den Rhein-Sieg-Kreis-Kandidaten Fragen zu bestimmten Themen gestellt, die sie vorab beantworten sollten. Die Ergebnisse liegen mittlerweile vor und wurden in einer Broschüre veröffentlicht.

„Da es natürlich beim Bürger Nachfragen gibt, haben wir alle Politiker zu einer Diskussionsrunde eingeladen“, so Presbyteriumsmitglied  Christa Kerstan.

Die  Podiumsdiskussion findet am 9.9.2013, 19 Uhr, im Ev. Gemeindehaus, Luisenstraße 15, statt. Dazu sind alle Interessierten aus dem Einzugsbereich eingeladen.

Die Fragen, die vorab gestellt wurden, betreffen unter anderem Themen wie Soziales, Finanzen und Energie. Teilweise wurden Formulierungen gewählt, die den Politikern viele Möglichkeiten geben, tiefgründig und umfassen zu argumentieren. Roschlau: „Sie wurden von den über 20 Mitgliedern der Arbeitsgruppe Globalisierung entwickelt. Wir haben versucht, alle Nuancen in einer Fragestellung zusammenzufassen.“

Mengenmäßig fielen die Antworten unterschiedlich aus. Für den CDU-Kandidaten Dr. Norbert Röttgen lag die Würze in der Kürze, während Thorsten Knott von der FDP Sinn in der langen Rede fand. Roschlau: „Aber es kommt ja auf die Inhalte an.“

Um die herauszufinden hoffen Christa Kerstan und Andreas Roschlau am 9. September auf rege Beteiligung der Bevölkerung.

Eine zweite Chance, alle Politker an einem Ort befragen zu können, wird es vor der Wahl  in Bad Honnef nicht geben.

 

Die Kandidaten:

Bettina Bähr-Losse (SPD)
Dr. Arnd Kuhn (Grüne)
Dr. Norbert Röttgen (CDU)
Thorsten Knott (FDP)
Jürgen Weile (Piraten)
Linke (?)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein