Wenn die Beamten zweimal klingeln

0

Hunff und Honff | Sie sind nicht so, sie sind so, sie sind nicht so … Doch, sie sind so: Unsensibel, phantasielos, feige. Da kommen Beamte Freitagmittag aus Köln angereist, und schließen quasi zwei Winzerbetriebe. Natürlich können die Widerspruch einlegen und der würde dann wahrscheinlich bevorzugt behandelt. Aber am Wochenende arbeitet auch beim Verwaltungsgericht niemand. Wertvolle Tage vergehen so zum zusätzlichen Nachteil der Winzer.

Zumindest hier hätte ein bisschen Nachdenken nicht geschadet. Oder steht in dem Gutachten des Geologischen Dienstes des Landes Nordrhein-Westfalen, dass am Sonntag der Siegfriedfelsen explodiert?

Aber dieses – leider oftmals typische – Beamtengetrampel ist nur eine schmerzende Folgeerscheinung einer nicht handelnden Verwaltung – jedenfalls was die Verkehrssicherungspflicht am Siegfriedfelsen angeht. Denn das Problem ist nicht erst seit gestern bekannt. Und es kann ja wohl nicht sein, dass Winzer in den Ruin getrieben werden, weil die Politik irgendwann die Stadt ruiniert hat. Auf welchem Planeten leben wir?

Mit Schlag 8 sind am Montag Sofortmaßnahmen angesagt. Dann müssen Bad Honnefer Beamte nach Düsseldorf reisen und Düsseldorfer Beamten auf die Finger hauen. So lange, bis es eine Lösung gibt: bis spätestens Punkt 17 Uhr.

Ansonsten besteht Gefahr, dass der Zorn des Volkes doch noch zur Explosion führt. Nein, nicht der Siegfriedfelsen – Beamtenbeton.

Und der VVS hält weiterhin still.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein