Region – Der Mensch ist wie er ist- auch in Pandemiezeiten. Schon vor Ende des neuen Jahres zog es viele Menschen in die umliegenden Skigebiete von NRW und Rheinland-Pfalz. Sogar im Siebengebirge ist Hochbetrieb angesagt, berichtet der General-Anzeiger.

Während im Sauerland heute in vielen gebieten ein Betretungsrecht ausgesprochen wurde, appelliert der Bürgermeister der Gemeinde Hellenthal, sich vernünftig zu verhalten und die Wintersportorte Hollerath und Udenbreth nicht aufzusuchen.

Nach wie vor finden sich zahlreiche Besucher auf dem Parkplatz „Weißer Stein“ und in den umliegenden Orten ein, was teilweise zu chaotischen Verhältnissen bei der Parkplatzsuche führt. Die Ordnungsdienste arbeiten auf Hochtouren.

Von einer Sperrung des Parkplatzes am „Weißer Stein“ sieht die Gemeinde vorerst weiter ab, weil das die Situation noch verschlimmern würde. Dann würden noch weitere Orte bis runter ins Tal mit Autos zugeparkt.

Stellt sich die Frage: Wo verrichten die Menschen eigentlich ihre Notdurft?

Das Video wurde uns von Angelika Köpke aus der Gemeinde Dahlem zur Verfügung gestellt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein