Wohnungstauschbörse: Rat beschließt Pilotprojekt

0
Bonner Stadthaus | Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn

Bonn – Die Stadt Bonn soll gemeinsam mit der VEBOWAG ein Konzept für den Wohnungstausch zwischen jungen und älteren Menschen entwickeln und dieses in einem Pilotprojekt für Bonn erproben. Dafür gab der Rat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht. Die Entscheidung gilt vorbehaltlich der Beratungen in den Ausschüssen für Soziales, Migration und Gesundheit sowie Wohnen, Planung und Bauen.

Die Idee hinter der Wohnungstauschbörse: Familien suchen preiswerten Wohnraum und müssen oftmals auf Neubauten im Umkreis der Städte ausweichen, während viele ältere Menschen in zu großen Wohnungen leben, aber aus unterschiedlichen Gründen dort verweilen. Hier soll das Pilotprojekt ansetzen:

Die VEBOWAG könnte angemessenen seniorengerechten Wohnraum bereitstellen und zugleich Familien freiwerdenden Wohnraum anbieten. Mit einem Ansprache-Konzept und umfänglichen Umzugshilfen in Zusammenarbeit mit Umzugsunternehmen, Quartiersmanagement, Vereinen, Sozialträgern und weiteren Partner sollen die potentiell umzugswilligen Senior*innen erreicht und bestmöglich unterstützt werden. Das befristete Projekt soll bis Mitte 2023 umgesetzt und, sofern es sich in der anschließenden Erprobungsphase bewährt, um ein Internetportal „Wohnungstausch in Bonn“ ergänzt werden.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein