Demo-Foto

Rheinbreitbach – Zweimal wurden vermutlich dieselben Täter letzte Nacht bei Einbruchsversuchen in Rheinbreitbach entdeckt. Kurz nach Mitternacht rief eine Anliegerin der Rheinblickstraße bei der Polizei an und teilte mit, ihr sei ein junger Mann in ihrem Garten aufgefallen, der sofort weggelaufen sei, als er sie am Fenster wahrgenommen hatte. Zuvor hatte sie im Haus Klopfgeräusche vernommen. Die Frau berichtete auch noch von einer zweiten flüchtenden Person.

Auch in der Straße Im Sand konnte ein Einbruch durch einen Bewohner verhindert werden, der Geräusche hörte und nach dem Rechten sah. Die beiden Täter flüchteten mit einer Vogeltränke, die im Garten stand.

Die Polizei beschreibt die beiden flüchtigen Personen wie folgt: zwei jüngere Männer, etwa 170-175 cm, sportlich, dunkle Bekleidung mit Kapuzenpullover, helle Hautfarbe. Hinweise an die Polizeiinspektion in Linz 02644/9430 oder pilinz@polizei.rlp.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein