"Zweite" qualifiziert sich für Endrunde

0
593

Bad Honnef/Bonn | Für die zweite Mannschaft des FV Bad Honnef fängt das Jahr 2014 gut an. Mit einer bravourösen Leistung sicherte sich die Wensing-Truppe heute Abend in der Bonner Hardtberghalle den Einzug ins Endturnier um den Kepa-Bau-Cup.

Im ersten Spiel schlug der HFV den FC Südsatdt sicher mit 4:0 (Torschützen: Liebrenz,3, Memet). Schwerer hatten es die Honnefer gegen Beuel 06. Mit 1:6 bezogen die Grünen eine deftige Packung. Das Tor für den HFV erzielte Paul Mockenhaupt. Spannend wurde es in der Begegnung gegen VTA Bonn. Aber auch hier behielten die Badestädter die Oberhand und siegten mit 3:2 (Torschützen: D. Conee, Liebrenz, Memet). Ein 2:2 im letzten Gruppenspiel gegen RW Merl reichte zum Einzug in die Halbfinalrunde.

Gegner Niederbachem hielt sich wacker, musste erst im Neun-Meter-Schießen mit 1:3 die Segel streichen.

Hoch motiviert ging der HFV ins Endspiel gegen SV Beuel. Auch hier wurde der Sieger erst im Neun-Meter-Schießen ermittelt und der hieß nach dem 3:1-Endergebnis HFV (Torschützen: D. Conee, Liebrenz, Memet).

In der Endrunde, die morgen ab 13 Uhr in der Hardtberghalle stattfindet, trifft der HFV auf den FV Endenich, den FC Remscheid und den Bonner SC. Der BSC gewann am vergangenen Samstag das Hallenturnier des SV Windhagen.

Ihr erstes Spiel bestreiten die Honnefer um 13:14 Uhr gegen den FV Endenich. Die weiteren Spiele: 14:24 gegen den Bonner SC und 16:29 Uhr gegen FC Remscheid.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein