„Taubstummer Spendensammler“ von Ordnungsamt festgesetzt

0
1686
symbolfotobetrug
Symbolfoto - Quelle: Stadt Bad Honnef

Bad Honnef – Auch in ihrer Mittagspause sind die Kolleginnen und Kollegen des Ordnungsamtes der Stadt Bad Honnef wachsam – wie am Mittag des 26.10.2021. Zwei Kollegen des Innendienstes fiel in der Bad Honnefer Innenstadt ein junger Mann auf, welcher sich als taubstumm ausgab und so ältere Passantinnen und Passanten um Spenden bat. – „Honnef heute“ informierte bereits am 20.10.2021 über ein ähnliches Vorkommnis.

Die Kollegen des Innendienstes informierten die Kollegen des Außendienstes, die sich direkt auf den Weg in die Kirchstraße machten, wo sie den jungen Mann im Gespräch mit einer älteren Dame antrafen. Als der junge Mann die uniformierten Mitarbeiter erkannte, zerriss er die Unterschriftenliste mit den Spendenbeträgen der Geschädigten. Die Kolleginnen und Kollegen setzen den jungen Mann fest und informierten umgehend die Polizei, welche sich dann weiterhin mit den Ermittlungen zu dem Fall befasst.

Bereits seit einigen Wochen erreichen das Ordnungsamt Hinweise über junge Männer, welche im Bereich der Fußgängerzone Bargeldspenden sammelten. Die Stadt Bad Honnef bittet alle Bürgerinnen und Bürger gerade im Hinblick auf die kommende Weihnachtszeit, in der Spendenbetrug vermehrt vorkommt, wachsam und aufmerksam zu sein. Seriöse Hilfsorganisationen können sich immer mittels Dienstausweisen legitimieren. Es sollte kein Geld gespendet werden, wenn nicht sicher ist, dass es sich um Mitarbeiter seriöser Hilfsorganisationen handelt. Im Notfall ist es besser, die Polizei unter der Rufnummer 110 zu rufen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein