Bonns größtes Fitnessstudio eröffnet am Samstag auf der Hofgartenwiese

0
Die Veranstalter freuen sich, dass es ab 2. Mai mit Sport im Park wieder richtig losgehen kann, nachdem die Coronavirus-Pandemie das Programm in den vergangenen zwei Jahre arg geschmälert hatte.Foto: Westhoff/SWB

Sport im Park war auch in den letzten beiden Jahren eine absolute Erfolgsgeschichte, wenngleich es coronabedingt nicht immer einfach war. Umso mehr freut es SWB Energie und Wasser, dass ab 2. Mai eine Sport im Park-Saison ohne jegliche Auflagen starten kann. Es gilt wieder das Motto der Vorjahre: Einfach kommen und mitmachen.

Bei den Angeboten setzen die Partner, Stadt Bonn, die BARMER, die Volksbank Köln Bonn eG sowie SWB Energie und Wasser, auf bewährte Themen: Yoga, Pilates, AROHA®, Functional Fitness, Fit & Flex, Zumba®, Full-Body-Workout, HIIT, Thai Chi, KAHA®, Energy Dance®, Aquafitness, Aquajogging und Entspannung.

„SWB Energie und Wasser engagiert sich als kommunales Unternehmen hier vor Ort. Dabei bleiben wir unserem Motto ‚Bonn ist miteinander‘ treu, denn mit sinkenden Inzidenzen ist es unser großes Anliegen, dass Menschen wieder zusammenfinden, betont Jürgen Winterwerp, Kommunikationsleiter der Stadtwerke Bonn. „Am besten und sichersten klappt das unter freiem Himmel. Deshalb freuen wir uns darauf, wenn Bonns größtes Fitnessstudio wieder seine Pforten öffnet.“

Infos zu RegionalStrom

Liegestühle werden im Hofgarten im Bereich von SWB Energie und Wasser bereit stehen. Vor Ort gibt es Auflademöglichkeiten für Smartphones. Gleichzeitig stellt der Energieversorger seine E-Lasten-Bikes vor, die von der SWB Energie-und-Wasser-Kundschaft kostenfrei für ein oder zwei Wochen gebucht werden können. Der Strom für die Elektro-Lastenräder kommt am besten aus regenerativen Quellen in Bonn oder der Region wie beim RegionalStrom der SWB, der dann ebenfalls vorgestellt wird.

Bonn-Crowd für Sportvereine

Informieren können sich Interessierte zudem am Stand von SWB Energie und Wasser über die Bonn-Crowd. Das ist die von den Stadtwerken bereitgestellte Crowdfunding-Plattform für Bonn, die in diesen Tagen die Marke von 100.000 Euro gesammelten Fördergeldern knackt. Viele Sportvereine haben mit der Bonn-Crowd bereits erfolgreichen Gelder für Trainingsmaterial und Wettkämpfe gesammelt. Weitere Infos gibt es unter www.bonn-crowd.de.

Kick-off auf der Hofgartenwiese

Los geht´s schon am Samstag, 30. April, um 11 Uhr mit einer Kick-off-Veranstaltung auf der Hofgartenwiese. Mit dabei an diesem Tag sind auch die Special Olympics NRW, um auf die in Bonn stattfindenden Landesspiele vom 7. bis 10. September einzustimmen.

Ab Montag, 2. Mai, starten dann die Sport im Park-Angebote. „Dies ist ein großartiges Angebot, an der frischen Luft unter geschulter Anleitung etwas für die Gesundheit zu tun. Deshalb unterstützt die Stadt Bonn gern dieses niederschwellige Bewegungsangebot“, so Elke Palm, stellvertretende Leiterin des Sport- und Bäderamtes der Stadt Bonn.

Fitness an der frischen Luft

Alle Angebote finden wieder unter der fachlichen Anleitung von qualifizierten Trainerinnen und Übungsleitern statt. Auch bei den Sportvereinen, die die jeweiligen Standorte betreuen,
setzt der Stadtsportbund mit dem Godesberger Turnverein 1888 e.V., dem Turn- und Kraftsportverein Duisdorf e.V., den Schwimm- und Sportfreunden Bonn 1905 e.V. und dem Hochschulsport der Universität Bonn auf bewährte Kräfte.

Standorte sind wie in den Vorjahren:

• Hofgartenwiese am Akademischen Kunstmuseum/Wiese am Alten Zoll
• Kurpark (Bad Godesberg)
• Beueler Rheinufer (Rheinaustr./Ecke Ernst-Moritz-Arndt-Str.)
• Rochusplatz (Duisdorf)
• Römerbad
• Hardtbergbad

Die Angebote in den Freibädern starten mit Beginn der Freibadsaison. Hier muss lediglich der Freibadeintritt entrichtet werden, die Angebote sind selbstverständlich kostenfrei.

Ein bewährtes Konzept:
• 20 Wochen
• Montag – Freitag
• 18.30 – 19.30 Uhr
• 02.05.2022 – 16.09.2022
• kostenlos
• ohne Voranmeldung
• bei jedem Wetter
• für alle Bürgerinnen und Bürger
• einfach kommen und mitmachen

Alle weiteren Infos zu Sport im Park gibt es im Netz auf der Homepage des Stadtsportbundes Bonn unter www.ssb-bonn.de, auf der Facebook-Seite „Sport im Park Bonn“ und auf Instagram unter sportimparkbonn.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein