In Bonn werden Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut

0
Symbolfoto

Bonn – Das Tiefbauamt der Stadt Bonn wird ab Montag, 28. Februar 2022, mit dem barrierefreien Umbau von Bushaltestellen im Stadtgebiet beginnen.

Die Maßnahme umfasst insgesamt 20 Bussteige an den Bushaltestellen Mehlem Bahnhof, Gutenbergallee, Ramersdorf, Gartenstraße, Bonn-Duisdorf, Kiefernweg, Graf-Stauffenberg-Straße, Herz-Jesu-Hof und Auf dem Hügel. Bis auf die Haltestelle Ramersdorf werden jeweils zwei Bussteige je Bushaltestelle barrierefrei ausgebaut; Ramersdorf erhält vier barrierefreie Bussteige.

Der Verkehr wird während der Bauzeit bei Bedarf und in Abhängigkeit der örtlichen Gegebenheiten nur temporär beeinträchtigt sein. Dies gilt ebenfalls für den Fuß- und Radverkehr. Die Baumaßnahmen werden bis Ende 2022 fertig gestellt sein.
Das Tiefbauamt wird den Umbau möglichst reibungslos erledigen und bittet für unvermeidbare Beeinträchtigungen um Verständnis.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein