Inselkonzerte: Jetzt auch ein eindeutiges Zeichen setzen

0
LeserInnenbrief

Der Rhein-Sieg-Kreis hat die Konzerte zu Pfingsten genehmigt, der Angriff des BUND auf die Freizeitnutzung von Grafenwerth ist vorerst abgewehrt: Jetzt lasst uns aber auch ein eindeutiges Zeichen für die Konzerte auf Grafenwerth setzen!!!

Vor allem für das Konzert „Klassik auf der Insel“ am Pfingstsamstag-Abend gibt es noch genügend Karten (über Bonnticket, einfach nach „Klassik auf der Insel“ suchen). Es spielen das Kölner Kammerorchester und als Solist am Klavier der junge Colin Pütz aus Niederkassel, sicher einer der herausragendsten Pianisten in seinem Alter. Seine Interpretation des 21. Klavierkonzerts von Mozart wird ganz sicher ein großartiges Erlebnis. Er hat sehr viele Zuschauer verdient. Ich selbst habe ihn in schon mehreren Konzerten mit Orchester gehört, darunter seinen Auftritt am 25. September 2021 in Evian am Genfer See, als er mit dem Französischen Nationalorchester unter seinem Chefdirigenten Macelaru das 2. Klavierkonzert von Chopin gespielt hat – ein unvergessliches Erlebnis. Und jetzt spielt er Mozart auf der schönsten Rheininsel!

Außerdem gibt es Musik von Edvard Grieg (Holberg-Suite) und die mitreißende 2. Beethoven-Sinfonie zu hören – wunderbare Musik an einem wunderbaren Ort.
Aber WICHTIG ist: Hingehen – genießen – ein Zeichen setzen – für Grafenwerth und für Bad Honnef!

Karl-Heinz Rochlitz

Anm. d. Red.: Es wäre schön, wenn grundsätzlich für die Kultur in Bad Honnef ein Zeichen gesetzt würde. Neben den Inselkonzerten gibt es das ganze Jahr über Konzerte lokaler VeranstalterInnen (FiF, Kleinkunstkeller, Stegreif & Ohrenschmaus …), die besonders nach der Pandemie ums Überleben kämpfen. Die KünstlerInnen brauchen Auftritte und natürlich müssen genügend Eintrittskarten verkauft werden. Es kann nicht sein, dass sich hochqualifizierte, nicht so bekannte KünstlerInnen mittlerweile mit Hutkonzerten über Wasser halten müssen und die Kommunen nichts unternehmen. 

 

Oezguer Cebe Kleinkunst

Kartenvorverkauf:
Bad Honnef, Brunnencafé, Kirchstr./Hauptstr.
Bad Honnef-Aegidienberg, Café Schlimbach, Aegidiusplatz
Online: eventime-light.de (zzgl. Gebühr)
Abendkasse: geöffnet ab 18.30 Uhr.
Vorbestellungen: 02224-1237227 oder info@zeughaus-kleinkunst.de

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein