Vernetzen

Bad Honnef

Leserpost: “Nein, uns geht es gerade ums Allgemeinwohl!”

Beitrag

| am

Stadtgarteninitiative

Betreff: Leserbrief zu Frau Kramer-Dißmann in Honnef heute vom 12.9.2018

Als Unterzeichnerin des Bürgerbegehrens bin ich in der Tat gegen etwas: gegen die Bebauung des nördlichen Stadtgartens. Ich bin aber nicht nur Neinsagerin, sondern sage gleichzeitig auch ja: zum Nutzungskonzept (“Nutzungsvorschläge für das nördliche Stadtgartengelände”), das die Bürgerinitiative (BI) als Diskussionsgrundlage erarbeitet und öffentlich vorgestellt hat.

Mir ist neu, dass die Politik von mir, Unterstützerin der BI, eine Antwort auf die Fragen zum Erhalt von Kitas und Schulen erwartet. Aber bitte, hier ist sie:

Die Frage der natürlichen Fluktuation spielt in der Zukunfts-Diskussion bisher überhaupt keine Rolle. Meine eigene Erfahrung macht jedoch deren Relevanz deutlich:
Ich war 34 Jahre lang an der Selhofer Martinusschule tätig. Damit überblicke ich mehr als eine Generation. In diesen Jahren entstanden auch etliche Neubaugebiete, bewohnt von Familien mit Kindern. Viele dieser Kinder besuchten unsere Schule. Wie es das Leben mit sich bringt: Die Kinder wurden groß, verließen das Elternhaus, die Eltern setzten sich kleiner, wechselten ins Heim, verließen diese Welt – Wohnraum wurde frei. Junge Familien zogen ein, viele Kinder besuchten … der Kreislauf begann von neuem, d.h. der Bestand wurde gewahrt.

Landrat Schuster hat in seinem GA-Interview vom August 2018 u.a. auf die Berücksichtigung dieser Fluktuation bei aller städtebaulichen Planung hingewiesen und ebenfalls einen Stopp des Flächenverbrauchs angemahnt.

Unterstellungen mit einem flotten Spruch wie “Mein Wohl vor Allgemeinwohl” kommen vielleicht gut an, sind aber keine seriöse Basis für Vertrauen bildende politische Arbeit. Zwar bin ich Anwohnerin der AvH-Straße, aber mein Wohl ist nun wirklich nicht der Grund, der mich hat unterschreiben lassen. Ich habe den längsten Teil meines Lebens hinter mir, und so könnte mir persönlich das Vernichten von Grünland herzlich egal sein. Nein, uns geht es gerade ums Allgemeinwohl! Nachzulesen ist das auf der Internetseite der BI und allen Links dort. Die Lektüre sei wärmstens empfohlen: https://bad-honnef-stadtgarten.org.

Elke Schiffers, Bad Honnef

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wetter in Bad Honnef

   

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

>