3 TVK-Läufer beim Halbmarathon am Start – Sieg für Glander

Premiere für Michael Krein

0
v.l.n.r.: Detlef Sattler, Karl-Heinz Glander und Michael Krein, nach dem Zieleinlauf) Foto: Deutsche Post Marathon Bonn

Königswinter – Die Veranstalter des Deutsche Post Marathon Bonn reagierten flexibel auf die Covid19-Problematik und entwickelten anstelle eines ganztägigen Wettbewerbs eine Laufchallenge über 5 und 10 km, Halbmarathon und Marathon. Interessierten und ehrgeizigen Läufer*innen bot sich somit die Gelegenheit, in der Zeit vom 01. bis 30. April 2022 „ihre“ Distanz quasi unter Wettkampfbedingungen zu laufen. Heute schloss sich der Kreis, und drei Läufer des TV Königswinter (TVK) waren im Halbmarathon mit dabei.

Der erfahrene und erfolgsverwöhnte Karl-Heinz Glander (M 75) siegte in 01:42:55 Std. (Platz 16 total). Detlef Sattler („ein entspannter Teamlauf“) erreichte in seinem 4. Halbmarathon Platz 55 in 02:18:00 in der Altersklasse (AK) M 55 und unterstützte dabei seinen Teamkameraden Michael Krein (AK M 45), der bei seinem Debüt über die 21,1 km (immerhin eine Distanz von Linz bis Bonn) in 02:18:01 ins Ziel kam (Platz 56 insgesamt).

Für Glander bedeutete diese Challenge „ein Trainingslauf“. Immerhin war sein letzter Start über diese Distanz im September 2019 in Venedig, als er mit dem Deutschen Team Europameister wurde. „Ohne groß trainiert zu haben, bin ich mit meiner Zeit heute sehr zufrieden“. Ein kleines Understatement, war seine Siegerzeit doch schneller als die der jeweiligen Besten in den Altersklassen 70, 65 und 60.

Seine nächsten Starts: der Traditionslauf „Gänseliesellauf“ der SG Monheim am 10. Juni, zugleich auch die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften über 5 und 10 km, sowie die Deutschen Straßenmeisterschaften über 10 km am 18. September in Saarbrücken. Glander, der in seiner aktuellen Lebensphase „nur noch von Jahr zu Jahr plant“, strebt im kommenden Jahr den Start bei den Deutschen Halbmarathon-Meisterschaften in Freiburg (Schwarzwald) an. (H.G.)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein