66-Jähriger Wanderer verstarb heute Mittag unterhalb des Lohrbergs

0

Siebengebirge | Ein 66-jähriger Wanderer verstarb heute Mittag auf einem Pfad unterhalb des Lohrbergs. Trotz schnell eingeleiteter Maßnahmen durch Mitwanderer und weiterer Behandlungen durch medizinische Einsatzkräfte  und der Feuerwehr, konnte das Leben des Mannes nicht mehr gerettet werden. Die Todesursache ist noch nicht bekannt.

Um 11.54 Uhr war der Löschzug Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter zur Unterstützung des Rettungsdienstes zu dem medizinischen Notfall auf einem Pfad zwischen Löwenburger Hof und Lohrberg alarmiert worden. Im weiteren Verlauf wurden weitere Kräfte des Löschzugs Oelberg angefordert.

Der Rettungshubschrauber Christoph 3 landete auf einer Wiese in der Nähe des Löwenburger Hofs
Der Rettungshubschrauber Christoph 3 landete auf einer Wiese in der Nähe des Löwenburger Hofs

Die Wehrleute unterstützten den Rettungsdienst bei den Maßnahmen, sperrten den am Feiertag intensiv von Wanderern genutzten Bereich weiträumig ab und halfen bei der Landung des aus Köln angeforderten Rettungshubschraubers. Der Einsatz der 24 Kräfte der Feuerwehr unter Leitung von Marc Neunkirchen endete gegen 15 Uhr.

Fotos: Freiwilllige Feuerwehr Königswinter

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein