13 junge Mitglieder beendeten Grundausbildung

0
1558

Königswinter. Für 13 junge Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter endete nach rund anderthalb Jahren die Grundausbildung. 12 Männer und eine Frau wurden in vier Modulen auf die unterschiedlichsten Einsatzsituationen, die sie in ihren Einheiten zu bewältigen haben, vorbereitet.

Für die Modulausbildung stand wieder ein Ausbilderteam aus erfahrenen Wehrleuten unter Leitung von Stadtbrandinspektor Michael Dahm zur Verfügung, der dem Nachwuchs das Rüstzeug für den Realeinsatz mitgab. So wurden er zu Rechtsgrundlagen, Grundkenntnissen, Erste Hilfe, Regeln im Feuerwehrdienst sowie den verwendeten Gerätschaften unterrichtet.

In der praktischen Ausbildung musste dieses Wissen dann in Einsatzszenarien wie der Bekämpfung eines Flächenbrandes oder der Rettung einer eingeklemmten Person nach Verkehrsunfall umgesetzt werden.

Jedes Modul beinhaltete eine Prüfung, um den Wissenstand abzufragen. Alle 13 Feuerwehrleute zeigten hier ihre Leistung. Zum Abschluss der Ausbildung gratulierte ihnen Michael Dahm und dankte für die Bereitschaft, die Freizeit für den Grundlehrgang zu opfern. Ähnlichen Dank erhielten auch die engagierten Ausbilder, die für diese Aufgabe seit vielen Jahren zur Verfügung stehen.

In der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter engagieren sich zurzeit 320 Frauen und Männer in der aktiven Wehr. In der Jugendfeuerwehr befinden sich 104 Jungen und Mädchen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein