Alice Bota in der Villa Weingärtner

Die Autorin liest aus ihrem Buch „Die Frauen von Belarus“

0

Unkel – Am 10.07. besucht Alice Bota die Villa Weingärter in Unkel um 11 Uhr zur Sonntagsmatinée. Die 43jährige Journalistin wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Sie leitet das Moskauer Büro der Zeit, hat aber auch renommierte Bücher geschrieben. „Die Frauen von Belarus“, ihr neuestes Werk, erzählt die Geschichte der Revolutionärinnen, die dem weißrussischen Diktator Aljaksandr Lukaschenko die Stirn bieten, der das Land seit fast dreißig Jahren in eisernem Griff hält.

Im August 2020, nach einer von Wahlbeobachtern als gefälscht eingestuften erneuten Wahl von Lukaschenko, begannen in Minsk und vielen anderen weißrussischen Städten Massenproteste mit hunderttausenden von Teilnehmern. Die Musikerin und Oppositionelle Maryja Kalesnikowa wurde zur Ikonie der Protestbewegung. Nach ihrer Verhaftung im September übernahm Swjetlana Tichanowskaja, die Frau des schon vor den Wahlen verhafteten Oppositionspolitikers Sergej Tichanowski, diese Rolle. Sie sorgt seither in zahlreichen Auftritten – unter anderem im Europaparlament in Brüssel und im Bundestag – dafür, dass die weggesperrten Widerstandskämpfer nicht in Vergessenheit geraten.

„Das eindrückliche Porträt eines mutigen Aufstands – fast vor unserer Haustür“, heißt es im Programm der 21. Westerwälder Literaturtage, die Mitorganisator der Lesung sind.

Tickets sind erhältlich bei www.ticket-regional.de oder direkt am Eingang der Villa Weingärtner in der Scheurener Str. 25 in Unkel. Eine Reservierung unter info@villa-weingaertner empfiehlt sich. Der Eintritt kostet 15 Euro, Einlass ist um 10.30 Uhr. Die Veranstaltung beginnt um 11.00. Hinterher gibt es bei einem kühlen Glas Gelegenheit für Gespräche mit der Autorin.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein