Folgen Sie uns

Rommersdorf-Bondorf

Auch in den Ferien wird an der Löwenburgschule “geackert”

Beitrag

- Veröffentlicht am

Acker Löwenburg 5 - Auch in den Ferien wird an der Löwenburgschule "geackert"

Bad Honnef-Rommersdorf – Auch in den Sommerferien wird an der Löwenburgschule am Standort Rommersdorf fleißig geackert. Denn das dort gepflanzte Gemüse muss natürlich auch während der Ferien gegossen und gepflegt werden.

Hierfür hat die Initiatorin Annedore Jansen zum Ende des Schuljahres Gruppen eingeteilt, die sich wochenweise um die Versorgung des Ackers kümmern.

Familien zu finden, die Lust haben, täglich auf dem Acker vorbei zu schauen, zu gießen, Unkraut zu jäten und natürlich auch zu ernten, war nicht schwierig. Die nötigen Utensilien stehen in der Schule bereit und auch ein Wasseranschluss wurde extra gelegt. So übernimmt nun jede Woche eine andere Familie die Verantwortung für das Gemüse.

Ben Solzbacher (8), der mit seinen Geschwistern viel Spaß am Gießen hat, sagt: „Das ist mega cool. Wir haben heute schon wieder Kohlrabi geerntet. Die schmecken super lecker.“

Radieschen, Zuckerrüben und Rauke mag er nicht so gern, dafür aber Salat, der auch schon viel geerntet und gegessen wurde. „Die Tomaten und die Kartoffeln brauchen länger, bis sie reif sind“, erklärt Ben fachmännisch.

Acker Löwenburg 6 - Auch in den Ferien wird an der Löwenburgschule "geackert"

Die Begeisterung bei den Kindern ist groß und auch die Lehrerinnen der Löwenburgschule begleiten das Projekt gerne. Nach den Sommerferien übernimmt dann wieder eine Klasse der Schule federführend die Pflege des Ackers.

Die AckerSchule ist ein deutschlandweites Projekt, in dessen Rahmen Kinder Gemüse säen, pflegen, ernten und vermarkten. Ziel ist es, die jungen Menschen für gesunde Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit zu begeistern.

Die Kinder bauen über das ganze Jahr hinweg auf dem eigenen Acker direkt an ihrer Schule bis zu 30 Gemüsearten an. In Rommersdorf wurde dafür die Wiese direkt vor dem Haupteingang der Schule zum Acker umgewandelt und seit dem Frühjahr – trotz Corona – von den Kindern betreut.

„Mehr Wertschätzung für Natur und Lebensmittel – für eine Generation, die weiß, was sie isst!“

Das Projekt wird insgesamt drei Jahre von der GemüseAckerdemie begleitet, die neben Informationsmaterialen auch Jungpflanzen und Samen liefern und während der ersten drei Pflanzzyklen die Prozesse betreuen. Im Anschluss daran kann der Acker von der Schule selbstständig bearbeitet werden. Hierfür wird dann auch weiterhin jeweils eine Klasse hauptverantwortlich sein.

Laura Solzbacher

Acker Löwenburg 3 - Auch in den Ferien wird an der Löwenburgschule "geackert"

Schreiben Sie einen Kommentar

Weitere Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevorstehende Veranstaltung

Veranstaltungen

Aug 2020

Mo Die Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Podcast

Werbung
Werbung

Beiträge kostenlos abonnieren

Loading