Unkel – Die Meldung einer Internet-Userin aus München versetzte gestern die Linzer Polizei in Alarmbereitschaft.

Die Frau informierte zunächst die Münchner Polizei über einen Chatverlauf mit einem Bekannten aus Unkel, der mitgeteilt hätte, er wolle sich umbringen. Zuvor wolle er noch ein Massaker anrichten und dabei alarmierte Polizisten mit in den Tod nehmen. Die Nachricht mit Foto einer Pistole habe er in verschiedenen Foren gepostet, so die Userin. Die Polizisten aus Bayern informierten ihre KollegInnen aus Rheinland-Pfalz.

Die Polizei in Linz setzte daraufhin “starke Kräfte” in Bewegung und schaffte es, telefonisch Kontakt zu dem 41-jährigen Mann aufzunehmen.

Letztendlich habe er sich widerstandslos in die Obhut der Polizisten begeben, berichteten die BeamtInnen. Die Pistole wurde ebenfalls gefunden: eine Schreckschusspistole.

Der Mann wurde in eine Fachklinik verbracht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein