Bad Honnefer Kabarettist Sebastian Pufpaff Grimme-Preisträger 2021

0
Sebastian Pufpaff | Foto: ZDF/Marcel Behnke

Bad Honnef – Der Bad Honnefer Kabarettist Sebastian Pufpaff ist für seine Sendung „Noch nicht Schicht“ im ZDF als Grimme-Preisträger 2021 in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet worden. Preise gab es auch für „Die Carolin Kebekus Show“ und „15 Minuten Joko & Klaas – Männerwelten“.

Die Jury hat die Wahl Pufpaffs unter anderem wie folgt begründet: „Es ist letztlich ein Staunen über die Welt, vorgetragen im TV-Homeoffice mit Anzug und Krawatte, ein Work Look gegen den Wahnsinn, der uns täglich niederzuringen droht. Sebastian Pufpaff lacht gegen ihn an und macht das für uns stellvertretend mit. Denn wenn alles zu viel wird, hat Pufpaff immer noch sieben Minuten Zeit, um den Witz im Absurden zu finden und uns damit zu trösten. Jedenfalls bis die „Tagesschau“ anfängt.“

Pufpaff wuchs in Rheinbreitbach auf, machte sein Abitur am Siebengebirgsgymnasium in Bad Honnef. Nach dem Zivildienst studierte er von 1997 bis 2000 Rechtswissenschaften in Frankfurt am Main, später Politikwissenschaft, Soziologie und Staatsrecht an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn.

Neben seinem Studium arbeitete er u. a. als Produktmoderator im RTL-Shop und in der RTL-Nachrichtenredaktion.

Von 2005 bis 2009 war er Mitglied des Improvisations-Theater Springmaus in Bonn.

Der Grimme-Preis zeichnet vorbildliche und modellhafte Fernsehsendungen und -leistungen aus. Er gilt als einer der wichtigsten Preise für Qualitätsfernsehen in Deutschland. Gestiftet wurde der Preis vom Deutschen Volkshochschul-Verband. Die Auszeichnung wird seit 1964 jährlich verliehen.

Die Preisvergabe des 57. Grimme-Preises wird am 27. August 2021 stattfinden, moderiert wird sie in diesem Jahr erneut von Jo Schück.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein