Bitburger-Pokal: Auslosung der Viertelfinal-Paarungen am 15. Dezember

0
169

Bad Honnef – Am Donnerstag, 15. Dezember, überträgt der Fußball-Verband Mittelrhein ab 19 Uhr die Auslosung des Viertelfinals im Bitburger-Pokal. Markus Müller, Pokalspielleiter und Vorsitzender des Verbandsspielausschusses, leitet die Ziehung der vier Partien im Bitburger-Pokal, die planmäßig am 22. Februar 2023 (Aschermittwoch) ausgespielt werden.

Folgende Mannschaften sind noch im Wettbewerb: Viktoria Köln (3. Liga), Alemannia Aachen (RL), 1. FC Düren (RL), BCV Glesch-Paffendorf (ML), Bonner SC (ML), FC Hürth (ML), SV Eintracht Hohkeppel (ML) und SC Blau-Weiß 06 Köln (BL).

Modus und Termine

Gespielt werden im Bitburger-Pokal fünf Runden inklusive Finale, bis der neue Bitburger-Pokalsieger feststeht. Klassentiefere Teams genießen im Bitburger-Pokal bis einschließlich Halbfinale Heimrecht. Ausgetragen wird das Bitburger-Pokalfinale am 3. Juni 2022 zum zweiten Mal im Sportpark Höhenberg in Köln. Geplant ist wieder eine Übertragung der ARD als Live-Konferenz im Rahmen des bundesweiten Finaltags der Amateure.

Die Sieger des Wettbewerbs qualifiziert sich für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals.

Übertragung und weitere Auslosungstermine

Ergänzend zur Live-Übertragung der Auslosung auf Facebook unter www.facebook.com/fvm.de präsentiert der FVM die Auslosungsergebnisse am Abend der Auslosung auch auf seiner Internetseite www.fvm.de.
Die Halbfinal-Paarungen im Bitburger-Pokal werden am 28. Februar ausgelost, dann wieder zusammen mit den Paarungen im Ford-Pokal der Frauen.

Aktuelle Ansetzungen und Ergebnisse finden Interessierte bei fussball.de unter https://bit.ly/3SkcnVN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein