Bogenschützen des TV Eiche suchen neues Trainingsgelände

Wildschweine pflügen Trainingsanlage im Lohfeld regelmäßig um

0

Bad Honnef – Die Bogenschützen des TV-Eiche suchen ein neues Trainingsgrundstück. Der wunderschöne Trainingsplatz in der Lohfelder Straße, der den Bogenschützen des TV Eiche freundlicherweise von der Bad Honnef AG zur Verfügung gestellt wurde, wird seit einigen Jahren immer wieder von Wildschweinen heimgesucht.

Die Tiere wühlen den Boden so auf, dass ein sicheres Gehen nicht mehr möglich ist. Letzten Herbst musste das Gelände daher sogar geschlossen werden. Anfang der Freiluftsaison konnten die Bogenschützen den Platz halbwegs einebnen und blieben im Sommer vor weiteren Wühlattacken weitestgehend verschont. Jetzt haben die Wildschweine aber wieder ganze Arbeit geleistet und binnen einer Woche schon fast den ganzen Platz aufgewühlt.

Neues Trainingsgelaende .
Von Wildschweinen bearbeitete Trainingsfläche der BogenschützInnen im Lohfeld – Foto: TV Eiche

Was wird gebraucht?

Für ein sinnvolles Training ist mindestens ein ebenes und eingezäuntes Gelände von 100m mal 50m in der Umgebung von Bad Honnef nötig. Es sollte mit dem Auto erreichbar sein und einige Parkmöglichkeiten bieten. Ideal wären zusätzlich ein Wasser- und Stromanschluss sowie sanitäre Anlagen. Man sollte eine Hütte oder einen Container aufbauen und einen 20m langen Weg aus Betonplatten anlegen können.

Da die Abteilung recht klein ist, sind die finanziellen Mittel leider sehr eingeschränkt. Der TV-Eiche kann aber gegebenenfalls eine Spendenquittung ausstellen.

kontakt: tve.bogenwiese@gmail.com oder telefonisch in der Geschäftsstelle des TV Eiche unter 02224 969820.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein