Vernetzen

Bad Honnef

Mit allen Mitteln Bebauung verhindern

Bürgerinitiative führt Unterschriftenaktion in Fußgängerzone durch | Von Heinz Jacobs, Sprecher der Bürgerinitiative „Rettet den Stadtgarten!“

Beitrag

| am

Bad Honnef | Am 10. Juli 2017 fand der erste Bürgerdialog im Ratssaal der Stadt Bad Honnef statt, auf dem rund 120 Bürgerinnen und Bürger vorgelegte Vorschläge eifrig gutgeheißen und verworfen sowie neue entwickelt haben. Seitdem, d.h. seit einem Monat schweigt das Rathaus.

Kein Protokoll ist bisher erschienen, obwohl es angekündigt war, keine Entscheidungsprozesse oder gar Entscheidungen wurden den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt präsentiert, und vor allem werden immer noch keine Kriterien benannt, nach denen der anvisierte offene Planungsprozess gesteuert werden soll.

Der schraffierte Bereich soll bebaut werden | Foto: Bürgerinitiative Stadtgarten

Bürgerbeteiligungen machen aber nur Sinn, wenn die Verantwortlichen sie ernst nehmen und auch tatsächlich produktiv nutzen.

Auf keinen Fall möchten wir die Stadtverwaltung aus ihrer Verantwortung für die Gesundheit unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger und für ein umfassendes Gestaltungskonzept dieser Stadt entlassen, das neben quantitativen Wachstumsimpulsen besonders auch qualitatives Wachstum berücksichtigen muss. Für uns heißt das, mit allen Mitteln zu verhindern, dass der im ISEK-Masterplan als mögliches Baugelände ausgewiesene Teilbereich des Stadtgartens bebaut wird. Der offene Planungscharakter verbietet nicht, den Stadtgarten jetzt schon aus dem ISEK-Programm herauszunehmen.

Um diesem Ziel Nachdruck zu verleihen, werden wir ab 19. August an vier folgenden Samstagen in der Fußgängerzone unsere bisher sehr erfolgreiche Unterschriftenaktion verstärken. Dabei möchten wir mit den Bürgerinnen und Bürgern auch darüber diskutieren, welche Ziele sie als vorrangig für zukünftige Planungen in unserer Stadt ansehen. Außerdem werden wir Ideen vorlegen, um den eigentlichen Gartenbereich des Stadtgartens für Kinder von Kindertagesstätten und Grundschulen als innovativen Erkundungs- und Handlungsraum zu gestalten.

Wir werden auch Defizite der Stadtverwaltung aufarbeiten und deshalb ein dringend erforderliches Luftgutachten erstellen lassen, um aussagekräftige Daten zur Luftverschmutzung durch Bahn und B42 zu erhalten. Der Dieselskandal und die Entscheidung des Stuttgarter Verwaltungsgerichts führen uns in diesen Tagen geradezu beispielhaft vor Augen, welche Vorteile Schutzbarrieren aufweisen, die in der Lage sind, Schadstoffe zu filtern.

„Gesundheit geht vor Eigentum“, so das Stuttgarter Verwaltungsgericht. Allein schon aus diesem Grund darf der Grüngürtel entlang der B42 nie und nimmer leichtfertig aufgegeben werden.

Weiterlesen
Anzeigen

Bad Honnef

Bombenentschärfung: Auch Malteser im Einsatz

Beitrag

| am

Malteser

Bad Honnef. Auch die Bad Honnefer Malteser waren am Freitagabend bei der Entschärfung zweier Weltkriegsbomben in Troisdorf im Einsatz. Sie unterstützten mit 15 ehrenamtlichen Sanitätern und fünf Fahrzeugen ihre Malteser-Kollegen aus Bornheim, Lohmar und Siegburg.

Die Funkmeldeempfänger und Handys der Ehrenamtlichen klingelten am Freitagnachmittag gegen 17 Uhr mit dem Einsatzstichwort “Eileinsatz für die Notfallkrankenwagen”; der Vollalarm für alle Helfer folgte wenige Minuten später. Bereits zehn Minuten nach Alarmierung rollte das erste Fahrzeug einsatzbereit vom Hof des Malteser Quartiers an der Quellenstraße in Bad Honnef.  Unter anderem wurden die beiden Notfallkrankenwagen der Bad Honnefer Einsatzeinheit angefordert. Sie halfen, Bewohner einer von der Evakuierung betroffenen Pflegeeinrichtung zu transportieren. Weitere Honnefer Malteser unterstützten die der Betreuung der Evakuierten. Sie stellten die technische Unterstützung und die sanitätsdienstliche Versorgung der Behelfsunterkunft sicher. Nach der Bombenentschärfung gab der Kampfmittelräumdienst rasch Entwarnung, und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren. Für die Besatzung des letzten Honnefer Fahrzeugs war um 21:15 Uhr Einsatzende.

Das Honnefer Helferkontingent wurde von Gruppenführer Max Kornfeld geleitet, der dabei von den Zugtruppführern Christian Büsch und Cornelius Dirk unterstützt wurde. Den Einsatz der verschiedenen Ortsgliederungen aus dem Rhein-Sieg-Kreis koordinierte die Leitung Einsatzdienste.

Ehrenamtlich bereit für Not- und Katastrophenfälle

Die Malteser unterhalten zwei Einsatzeinheiten im Rhein-Sieg-Kreis. Jede Einsatzeinheit umfasst rund 30 Einsatzkräfte, einen Arzt und einen Zugführer, die alle ehrenamtlich tätig sind. Neben Sanitätern gehören der Einheit auch Betreuungshelfer an. Sie verfügen über Geräte und Material, um eine große Zahl von Menschen zu verpflegen und ihre vorübergehende Unterbringung sicherzustellen. Zu den Aufgaben des Betreuungsdienstes gehören auch die Mitwirkung bei der Registrierung von Betroffenen und die Versorgung der Einsatzkräfte. Verstärkung durch weitere Ehrenamtliche ist immer herzlich willkommen. Auskunft geben die örtlichen Malteser-Dienststellen.

Weiterlesen

Bad Honnef

Fußballcamp beim FV Bad Honnef – Auch in den Ferien rollt der Ball

Beitrag

| am

Bad Honnef. Auch in der Ferienzeit machen die Bad Honnefer Sportvereine den jungen Sportlern attraktive Angebote. In Zusammenarbeit mit Intersport Axel Schmidt und der Stadtsparkasse Bad Honnef findet zurzeit das Fußballferiencamp auf der HFV-Anlage an der Schmelztalstraße statt.

Heute schauten HFV-Vorstand Markus Osterbrink und die Sponsorenvertreter Axel Schmidt und Harald Schmeling vorbei.

CityVideo Bad Honnef - ansehen mit Vimeo.
Videobeitrag laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vcGxheWVyLnZpbWVvLmNvbS92aWRlby8yODEwMDk5MTkiIHdpZHRoPSI3NDAiIGhlaWdodD0iNDE2IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2Via2l0YWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIG1vemFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Weiterlesen

Bad Honnef

DRK Bad Honnef sicherte Versorgung bei Bombenentschärfung in Troisdorf

Beitrag

| am

Das DRK Bad Honnef stellte am Abend in Troisdorf auch den Abschnittsleiter Betreuung | Foto: DRK Bad Honnef

Bad Honnef. Zwei Weltkriegsbomben wurden heute Abend bei Bauarbeiten in Troisdorf-Friedrich-Wilhelms-Hütte gefunden. Die jeweils 250-Kilo-Gramm schweren Blindgänger wurden erfolgreich entschärft.

Versorgt wurden die Anwohner und Einsatzkräfte unter anderem vom DRK Bad Honnef, das mit dem Verpflegungs- und dem Einsatzleitungswagen vor Ort war. Zusätzlich stellten die Honnefer den Abschnittsleiter Betreuung für den Rhein-Sieg-Kreis.

Über 110 Betroffene sowie rund 200 Einsatzkräfte versorgten die Betreuungsdienst-Einheiten aus dem Rhein-Sieg-Kreis mit rund 750 Portionen Bockwurst mit Brötchen und Kartoffelsalat, 25 Liter Kaffee und rund 250 Liter Kaltgetränken. Der Einsatz der Ehrenamtlichen dauerte rund fünf Stunden.

Weiterlesen

Unterkunft buchen

Booking.com

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


JAZZin

Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“7. September 2018
Noch 49 Tage.

Juli, 2018

21Jul15:0016:30NRW-Radtour

27Jul10:0020:00150 Jahre Anna-Kapelle

28Jul(Jul 28)17:0030(Jul 30)20:00Anna-Kirmes

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

Cookie-Einstellungen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht individuelle Entscheidungen notwendig. Bitte wählen Sie deshalb eine Option. Wenn Sie mehr wissen möchten, finden finden Sie hier zusätzliche Informationen Hilfe.

Wählen Sie eine Option

Erfolgreich gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Auf unserer Website kommen Cookies und andere Technologien zum Einsatz, um den Nutzerinnen und Nutzern einen möglichst großen Funktionsumfang unserer Dienstleistung anzubieten. Cookies ermöglichen ebenfalls die Personalisierung von Inhalten und unterstützen die zielgerichtete Veröffentlichung von Werbung, über die sich "Honnef heute" finanziert. Sie können außerdem zu Analysezwecken gesetzt werden. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
  • Nicht akzeptieren:
    Keine Cookies zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

X
X