Bürgermeisterin Dr. Ursula Sautter (l.) und Dr. Maria Radloff bei der Übergabe der Verdienstmedaille. Foto: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn

Bonn – Bürgermeisterin Dr. Ursula Sautter hat am Freitag, 14. Mai 2021, im Alten Rathaus die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Dr. Maria Radloff übergeben. Pandemiebedingt fand die Übergabe in ganz kleinem Kreis statt.

Die Auszeichnung wurde Radloff von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für ihr langjähriges Engagement in der Entwicklungshilfe verliehen. Seit 2007 arbeitet sie ehrenamtlich dafür, in Burkina Faso – einem der ärmsten Länder Afrikas – benachteiligten Kindern und Jugendlichen eine Schulausbildung zu ermöglichen.

Daraus gründete sich der Verein „Kindern Zukunft geben“, dessen Vorsitzende sie ist. Zurzeit finanziert der Verein etwa eine allgemeine Grundschule und eine Bildungseinrichtung für behinderte Kinder und Jugendliche in der Hauptstadt Oaugadougou sowie ein Waisenhaus in der ländlichen Region Samendeni. Zwei- bis dreimal jährlich fliegt Radloff auf eigene Kosten nach Burkina Faso, um dort die Entwicklung der Projekte und Verteilung der Spendengelder zu überprüfen und den weiteren Bedarf zu klären.

Mit der Verdienstmedaille wird zugleich Radloffs außerordentliches Engagement in ihrem Beruf als Ärztin gewürdigt. In ihrer Gemeinschaftspraxis etablierte sie eine Hausbesuchsstruktur und war auch über die Praxiszeiten hinaus für ihre Patientinnen und Patienten im Einsatz. In ihrem Ruhestand trägt die 66-Jährige derzeit als leitende Impfärztin im Bonner Impfzentrum dazu bei, die Pandemie schnellstmöglich in den Griff zu bekommen.

 

dlh

 

hcw
hcw

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein